vergrößernverkleinern
Benedikt Höwedes hat auf Schalke das Kapitänsamt verloren
Benedikt Höwedes hat die Operation an der Leiste überstanden © Getty Images

Für Benedikt Höwedes ist die Fußball-Saison 2016/17 vorzeitig beendet. Der Verteidiger fehlt dem FC Schalke 04 im letzten Spiel, weil er operiert wurde.

Benedikt Höwedes vom Bundesligisten FC Schalke 04 hat sich am Mittwoch wie angekündigt einer Leisten-Operation unterzogen. Dies teilte der 29-Jährige via Twitter mit.

"Nachdem ich die letzten Monate nur mit medizinischem Support spielen konnte, war der Eingriff dringend notwendig, um in der kommenden Saison für den Verein und die Nationalmannschaft die Top-Leistung abzurufen, die man zu Recht von mir als Kapitän und Weltmeister einfordert", schrieb der Abwehrspieler in einer Erklärung an die Fans.

Es war klar, dass Höwedes Bundestrainer Joachim Löw bei der WM-Generalprobe Confed Cup in Russland (17. Juni bis 2. Juli) nicht zur Verfügung stehen würde.

Ursprünglich war der Eingriff in der Sommerpause geplant, wurde vom Verein allerdings vorgezogen, nachdem die Königsblauen am 34. und letzten Bundesliga-Spieltag keine Chance mehr auf einen Platz im internationalen Geschäft haben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel