vergrößernverkleinern
Sven Ulreich bleibt nun doch beim FC Bayern © Getty Images

Sven Ulreich bleibt offenbar doch Torhüter des FC Bayern. Das legt Karl-Heinz Rummenigge bei einem Medientermin für das neue Nachwuchsleistungszentrum fest.

Sven Ulreich bleibt beim deutschen Fußball-Meister Bayern München offenbar zweiter Torwart hinter Manuel Neuer.

"Wir gehen mit drei Torhütern in die neue Saison: Manuel Neuer, Sven Ulreich und Christian Früchtl", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Mittwoch bei einem Termin im neuen Nachwuchsleistungszentrum der Bayern.

Der frühere Stuttgarter Ulreich hatte zuletzt immer wieder Abwanderungsgedanken geäußert, da er kaum zum Einsatz gekommen war. Früchtl wird künftig Routinier Tom Starke ersetzen, der seine Karriere beendet.

"Wir halten extrem viel von dem jungen Mann", sagte Rummenigge über den 17 Jahre alten Nachwuchskeeper Früchtl.

Starke (36) bleibt dem Rekordmeister aber dennoch erhalten. Er wird Torwart-Koordinator und - Trainer im neuen "FC Bayern Campus". Die Münchner stellen sich in diesem Bereich komplett neu auf.

Die U23 der Münchner in der Regionalliga Bayern übernimmt der bisherige U17-Coach Tim Walter. Als seine Assistenten fungieren Tobias Schweinsteiger und Rainer Ulrich. Sebastian Hoeneß, Neffe von Präsident Uli Hoeneß, kommt von RB Leipzig und übernimmt die U19 der Bayern. Holger Seitz trainiert künftig die U17, Danny Schwarz die U16.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel