Video

Philipp Lahm feiert einen emotionalen Abschied beim FC Bayern als Profi. Die Fans feiern zudem Holger Badstuber, der keinen Vertrag mehr erhält.

Für seinen letzten schweren Gang als Fußball-Profi holte sich Philipp Lahm die Unterstützung von Söhnchen Julian. Mit dem Vierjährigen stapfte der scheidende Bayern-Kapitän durch rot-weißes Konfetti ein letztes Mal zur Südkurve, wo er sich von den treuesten Fans verabschiedete. Dann noch ein Foto mit Meisterschale, Julian und Ehefrau Claudia - und weg war er.

"Es ist sehr, sehr emotional, alles das letzte Mal. Mit den Jungs in der Kabine, in der Kurve ... Ich bin so dankbar für das, was ich erleben durfte", sagte Lahm wenig später, als er mit den Kollegen ein letztes Mal auf dem Weg zur Münchner Meister-Sause vor rund 15.000 Fans auf dem Marienplatz war.

Mit seiner Gefühlslage stand der Kapitän nicht alleine da. 

Ein emotionaler Tag für Lahm

"Es war ein emotionaler Tag für Xabi Alonso, für Philipp Lahm, für alle", sagte Carlo Ancelotti. "Beide haben eine fantastische Saison und Karriere gespielt, aber jetzt müssen wir nach vorne schauen - und guten Ersatz finden."

"Es war mein Leben, auf dem Platz zu stehen. Das fehlt mir jetzt natürlich", gab Lahm zu. "Ich freue mich aber auch auf die Zeit danach. Heute ist das schon sehr emotional für mich. Wenn einem die Spieler für die gemeinsame Zeit danken, das geht einem schon sehr nahe."

Später am Abend bedankte sich Lahm auf der Meisterfeier der Bayern auf dem Münchner Marienplatz mit feuchten Augen noch einmal explizit bei seinen Teamkollegen: "Jeder Einzelne ist mir an das Herz gewachsen. Nur durch meine Mitspieler haben mir so eine Karriere möglich gemacht."

Die revanchierten sich auf ihre Weise. Zunächst animierte Franck Ribery die Bayern-Anhänger zu lang anhaltenden "Philipp Lahm, Philipp Lahm"-Sprechchören. Dann intonierten David Alaba und Thomas Müller für ihn Reinhard Fendrichs "Weu'sd a Herz hast wie an Bergwerk".

Lahm bekommt Golfset

Sein Klub hatte ihn bereits vor dem Spiel gegen den SC Freiburg (4:1) am Nachmittag offiiziell verabschiedet, in dessen Anschluss Lahm die achte und letzte Meisterschale in seiner Karriere entgegennehmen durfte.

Lahm erhielt von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß eine Golftasche mit Schlägern, ein von jungen Bayern-Fans gestaltetes Bild und einen Blumenstrauß.

Die 75.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena feierten Lahm mit Standing Ovations und Sprechchören. Lahm (33) hatte den Platz vor seinem letzten Einsatz mit seinem Sohn Julian als "Einlaufkind" betreten.

Fans huldigen Badstuber

Außerdem wurden Xabi Alonso, der nach 117 Einsätzen für die Bayern ebenfalls seine Karriere beendet, und Torwart Tom Starke in Rente geschickt.

Video

Des Weiteren waren deutliche "Badstuber, Badstuber"-Rufe aus dem Bayern-Fanblock zu hören. 

Der 31-malige Nationalspieler Holger Badstuber wird nach Saisonende nicht zu seinem Jugendklub FC Bayern zurückkehren.

"Es war von Anfang an klar, dass Holger Badstuber nach seiner Ausleihe an den FC Schalke 04 eine neue Erfahrung wahrscheinlich im Ausland suchen will", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in einer "Klarstellung" zur Zukunft des Ur-Münchners.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel