vergrößernverkleinern
Hamburger SV v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Die Fans des Hamburger SV sind aus den letzten Jahren Kummer gewohnt © Getty Images

Im zweiten Test der Vorbereitung trifft der Hamburger SV auf Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel. Dabei sorgen überteuerte Ticketpreise für Unmut bei den Fans.

Überteuerte Tickets für ein simples Freundschaftsspiel sorgen erneut für Unmut bei Fußballfans.

Nach den horrenden Eintrittspreisen bei der Partie zwischen dem VfB Stuttgart und dem Lokalrivalen Stuttgarter Kickers müssen nun auch die Anhänger des Hamburger SV tief in die Tasche greifen.

Im zweiten Test der Saisonvorbereitung gegen Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel übertreffen die Kartenpreise sogar die der Bundesliga-Heimspiele der kommenden Saison.

Für einen Stehplatz im Grümmi Stadion Neumünster verlangen die Veranstalter satte 20 Euro - drei Euro mehr als für einen vergleichbaren Platz zum Bundesliga-Auftakt gegen den FC Augsburg.

Auf Kieler Seite sieht es ähnlich aus. Die Tageskarte für einen Stehplatz im heimischen Holstein-Stadion kostet nur 15 Euro. Gut möglich also, dass aufgrund der Preise der eine oder andere Zuschauerplatz im kleinen Nord-Derby frei bleibt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel