vergrößernverkleinern
SSC Napoli v FC Bayern Muenchen - Audi Cup 2017
Arturo Vidal musste das Training abbrechen © Getty Images

Im zweiten Mannschaftstraining unter Jupp Heynckes gibt es den ersten Verletzten. Arturo Vidal musste mit Oberschenkelbeschwerden in die Kabine.

Der FC Bayern bangt vor dem ersten Auftritt unter Rückkehrer Jupp Heynckes um Arturo Vidal.

Der Chilene musste laut Bild das zweite Mannschaftstraining unter dem neuen Coach mit Problemen am linken Oberschenkel abbrechen.

Wie der FC Bayern bekannt gab, handete es sich um "einer leichten Muskelverhärtung". Ob der Mittelfeldstar am Samstag gegen den SC Freiburg dabei sein kann, steht noch nicht fest. 

Heynckes hatte Vidal vorzeitig von der chilenischen Nationalmanschaft an die Säbener Straße zurückbeordert, da dieser wegen einer gelben Karte für das letzte WM-Qualifikationsspiel gesperrt war. In Heynckes' zweitem Training waren auch die deutschen Nationalspieler um Thomas Müller und Mats Hummels sowie Polens Robert Lewandowski mit von der Partie.

 Arturo Vidal musste das Training wegen einer leichten Muskelverhärtung vorzeitig abbrechen, arbeitete aber anschließend noch individuell im Leistungszentrum weiter.

Fitness-Coach Dr. Holger Broich leitete ein 20-minütiges Aufbautraining, bevor Pass-Übungen auf dem Programm standen. Bei diesen konnte Vidal laut Bild aber nicht mehr mitwirken, der linke Oberschenkel machte Probleme. Etwa eineinhalb Stunden dauerte die zweite Einheit unter Heynckes.

Der 72-Jährige war am Montag als neuer Trainer in München vorgestellt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel