Video

Borussia Dortmunds Trainer Peter Bosz spricht vor dem Stuttgart-Spiel über die BVB-Krise, Kevin Trapp, Mario Götze und Heimat. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

Nach der Länderspielpause muss Borussia Dortmund zum Auftakt des zwölften Spieltages (Fr., ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) beim Aufsteiger VfB Stuttgart ran, der im heimischen Stadion in diesem Jahr noch ungeschlagen ist.

Keine einfache Aufgabe also für den BVB, bei dem Trainer Peter Bosz nach vier Spielen ohne Sieg den Weg aus der Krise finden muss.

Auf der Pressekonferenz sprach der Dortmunder Trainer über den schweren Gegner, Gerüchte um Nationaltorhüter Kevin Trapp, den wiedererstarkten Mario Götze und Heimatgefühle.

Die PK des BVB zum Nachlesen:

+++ PK ist beendet +++

Damit ist die Pressekonferenz aus Dortmund mit Cheftrainer Peter Bosz beendet.

+++ Bosz über Heimat +++

"Mein Herzensplatz ist zuhause, wo meine Frau ist. Nun hatten wir die Zeit, dass wir das erste Mal seit wir hier sind ein paar Tage in die Heimat fahren und unsere Kinder besuchen konnten. Ich fühle mich aber sehr wohl in Dortmund", nimmt sich Bosz das Schlusswort dieser Pressekonferenz. 

Video

+++ Bosz-Plausch mit Wolf +++

"Ich habe ihn mal beim Essen hier in Dortmund getroffen und kurz mit ihm gesprochen. Er hat einen hervorragenden Job hier gemacht, aber ich kenne ihn nicht als Trainer, deswegen kann ich wenig zu ihm sagen", sagt Bosz über ein Treffen mit VfB-Coach Hannes Wolf.

+++ Respekt vor VfB +++

"Sie lassen wenig Torschüsse zu, sie stehen sehr stark und sind gut organisiert. Im Aufbauspiel nehmen sie wenig Risiko, das machen sie sehr gut, vor allem zuhause" sagt Bosz über die zuhause ungeschlagenen Stuttgarter.

+++ "Werden in die Spur finden" +++

"Es ist wichtig, dass wir während der Länderspielpause trainieren und sprechen konnten und ich bin sicher, dass wir wieder in die Spur finden", sagt der BVB-Trainer über die derzeitige Ergebniskrise.

+++ Bosz spürt Druck +++

"Der Gegenwind ist da, das ist deutlich. In drei Wochen hat sich das schnell geändert, das spürt man, das ist so. Für mich ist es nun die Herausforderung, das wieder zu drehen. Und das werden wir schaffen", zeigt sich der Niederländer kämpferisch.

+++ Bosz macht Schürrle Hoffnung +++

"Ich würde gerne mit einer Mannschaft spielen, in der vielleicht ein-, zweimal gewechselt wird. Durch Verletzungen und Sperren mussten wir leider zuletzt öfter wechseln. Wenn ich Neven Subotic brauche, wird er da sein", so Bosz über die Konkurrenzsituation und den Innenverteidiger.

"Er ist bereit, in der Vorbereitung war er teilweise unglücklich und dann verletzt. Mal schauen, wie wir ihn einplanen. Er hatte viel Pech, aber jetzt ist er da", sagt Bosz über Andre Schürrle.

+++ Das sagt Bosz zu Trapp +++

"Wir sind jetzt im November, ich beschäftige mich jetzt nicht damit. Bis Sommer ist Roman (Weidenfeller, d. Red.) immer noch da, ich bin mit so vielen Dingen beschäftigt, aber nicht mit dieser Sache", so der Trainer über die Besetzung der Torwartposition neben Roman Bürki und den Gerüchten um Nationaltorhüter Kevin Trapp und seinem Ex-Schüler Andre Onana von Ajax Amsterdam.

+++ Bosz lobt Götze +++

"Es war ein super Spiel mit zwei tollen Mannschaften. Mario war auf der rechten Seite präsent, das hat Spaß gemacht", so der Trainer über Mittelfeldspieler Götze nach dem Länderspiel gegen Frankreich.

+++ Keine Verletzten +++

"Toprak hat heute nicht mittrainiert, aber es geht gut. Vier, fünf Spieler werden erst am Donnerstag wieder mittrainieren. Es gibt aber laut eigener Aussage keine Probleme", so Bosz über die Länderspielreisenden.

+++ Bosz mit guter Laune +++

Jetzt geht's los. "Er hat sehr oft getroffen", sagt Peter Bosz über Pierre-Emerick Aubameyang und begründet damit seine gute Laune. Allerdings meint er "nur" die Tore im Training und im Testspiel gegen Bochum.

"Wir konnten nun endlich einmal trainieren", sieht Bosz das Positive in der Länderspielpause.

+++ PK verschiebt sich um einige Minuten +++

Noch ist nichts vom Niederländer zu sehen. Um circa 14.10 Uhr soll es aber losgehen.

+++ Bosz spricht ab 14 Uhr +++

Die Pressekonferenz in Dortmund mit Trainer Peter Bosz beginnt offiziell um 14 Uhr.

+++ Gibt Gentner sein Comeback? +++

Bei den Schwaben könnte es nur knapp zwei Monate nach dem Horrorfoul von Wolfsburgs Keeper Koen Casteels an VfB-Kapitän Christian Gentner zum Comeback des 32-Jährigen kommen.

Video

Dies stellte sein Trainer Hannes Wolf in Aussicht, der erstmals auf seinen Heimatverein trifft, bei dem er von 2009 bis 2016 als Trainer arbeitete.

+++ Wann trifft Auba wieder? +++

Seit 476 Minuten ist Pierre-Emerick Aubameyang im BVB-Dress bereits ohne Treffer. Gegen Stuttgart soll nun der Knoten platzen, auch deshalb verzichtete der Gabuner auf zwei Länderspiele unter der Woche.

"Ich stelle mich der Kritik. Ich weiß, dass ich jetzt wieder Tore schießen muss", sagte der 28-Jährige in der Bild.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel