vergrößernverkleinern
Aaron Hunt spielt seit August 2015 für den HSV
Aaron Hunt spielt seit August 2015 für den HSV © Getty Images

Der Hamburger SV startet in den sozialen Medien ein Gewinnspiel. Blöd nur, dass sie den Namen eines eigenen Spielers falsch schreiben.

Der Hamburger SV hat mal wieder für eine Panne gesorgt. Auf Twitter und Facebook rief der Bundesligist zu einem Gewinnspiel auf.

"Wer von euch kennt alle Vereins-Wappen? Ratet mit - ist gar nicht so leicht", schrieb der HSV.

Und dann unterlief dem Dino eine tierische Panne. "Auch heute verlosen Andre Hahn, Aaron Hund und wir tolle Preise", hieß es in dem Tweet. Da gingen dem Verfasser - oder der Autokorrektur - nach dem Namen Hahn wohl die Gäule durch. Was Aaron Hunt wohl dazu sagt?

© twitter.com/HSV

Nach etwa 20 Minuten bemerkte der Klub den Fauxpas und schickte einen neuen Tweet raus. Der vorherige Post wurde gelöscht.

Mit Pannen kennt sich der HSV aus. Ein defektes Faxgerät verhinderte einst den Wechsel von Eric-Maxim Choupo-Moting, große Schlagzeilen machte auch die Rucksack-Affäre um Ex-Sportdirektor Peter Knäbel.

In der Bundesliga liegt der HSV nach 14 Spielen auf Rang 15. Der Vorsprung zum Relegationsplatz beträgt zwei Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel