vergrößernverkleinern
Jonas Hector fehlt den Kölnern seit dem ersten Europa-League-Spiel beim FC Arsenal
Jonas Hector fehlt den Kölnern seit dem ersten Europa-League-Spiel beim FC Arsenal © Getty Images

Kölns Trainer Stefan Ruthenbeck geht davon aus, dass der Nationalspieler am 2. Januar ins Training des FC zurückkehren wird. Auch andere Spieler stehen vor der Rückkehr.

Nationalspieler Jonas Hector  steht vor seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining beim Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Köln.

FC-Trainer Stefan Ruthenbeck erklärte am Donnerstag in der Kölnischen Rundschau, er "gehe davon aus", dass Hector (27) nach seinem Syndesmoseriss aus dem September beim Trainingsauftakt der Geißböcke am 2. Januar mitwirken kann.

Weiter rechnet Ruthenbeck damit, neben Sturm-Neuzugang Simon Terodde (vom VfB Stuttgart) auf die von Verletzungen genesenen Simon Zoller, Claudio Pizarro, Sehrou Guirassy und Nikolas Nartey zurückgreifen zu können.

Der FC belegt nach der Hinrunde mit sechs Punkten abgeschlagen den 18. Tabellenplatz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel