UEFA Champions League: Übersicht

Champions League

Aktuelle News & Videos

Nach dem Fehler von BVB-Keeper Roman Bürki stellt sich sein Trainer Peter Bosz hinter ihn
Bosz verteidigt Blackout-Bürki
Gegen Nikosia verschuldete BVB-Torwart Roman Bürki das 0:1. Sein Trainer stellt sich demonstrativ hinter den Schweizer Keeper. mehr »
Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl überrascht in der Champions League mit seiner Kleiderwahl
Hasenhüttls Pullover bringt RB Glück gegen Porto
Nachdem ihm ein Anzug zuletzt kein Glück gebracht hatte, vertraute Ralph Hasenhüttl gegen Porto auf einen Pullover. Richtige Wahl, findet auch sein Kapitän. mehr »
RB Leipzig feiert den ersten Sieg in der Champions League. Vor allem die Offensive überzeugt, während die Defensive wackelt. Die SPORT1-Einzelkritik. mehr »
Der BVB kann in der Gruppe A auch gegen APOEL nicht gewinnen. Torwart Bürki patzt erneut. Aubameyang macht kaum einen Stich. Die SPORT1-Einzelkritik. mehr »
Die Experten diskutieren das 1:1 von Borussia Dortmund in der Champions League gegen APOEL Nikosia
Fantalk: Remis besiegelt Aus des BVB
Nur ein Remis gegen Nikosia und nach drei Spielen einen Punkt auf dem Konto. Das war's für Borussia Dortmund in der Champions League, finden die Fantalk-Experten. mehr »

Champions League

Im Fantalk diskutieren die Experten die Rolle des Aufsteigers und seine finanziellen Möglichkeiten
Fussball / Champions League
Schnäppchenjäger oder Krösus? Leipzig spaltet den Fantalk
Hat RB Leipzig über Jahre clever gewirtschaftet, oder sich am Ende doch nur den Erfolg erkauft? Der Fantalk ist sich bei den Sachsen völlig uneins. mehr »
SPORT1-Experte Mario Basler im Fantalk über die gesundheitlichen Probleme von Timo Werner
Fussball / Champions League
Basler: Deshalb kommt Werner an seine Grenzen
Gegen Porto stand Timo Werner wieder nicht in der Startelf. Mario Basler glaubt, die Gründe für die gesundheitlichen Probleme des Nationalspielers zu kennen. mehr »
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (l., mit Michael Zorc) konnte nicht zum Spiel nach Nikosia mitreisen
Fußball / Champions League
Zorc: Fehlender Watzke "leidet mit"
Update Hans-Joachim Watzke kann erstmals in seiner Amtszeit ein Champions-League-Spiel des BVB nicht im Stadion verfolgen. Zorc weiß, wie sehr er leidet. mehr »
Dortmunds Geschäftsführer verpasst Champions-League-Spiel des BVB.
Dortmunds Geschäftsführer verpasst Champions-League-Spiel des BVB.
Watzke verpasst erstmals CL-Spiel
Dortmunds Geschäftsführer kann erstmals in seiner Amtszeit ein Champions-League-Spiel des BVB nicht im Stadion verfolgen. mehr »

Champions League

Die UEFA Champions League ist einer der prestigeträchtigsten Wettbewerbe der Welt und mit Abstand das wichtigste Turnier im europäischen Vereinsfußball. Ein Sieg in der Champions League kann das Leben eines Fußballers komplett auf den Kopf stellen.

Ausgetragen wird der Wettbewerb vom europäischen Fußballverband UEFA, der das Finale jedes Jahr an eine andere Stadt vergibt.

SPORT1 stellt die "Königsklasse" des Fußballs vor:

Der Modus der Champions League

Nur die besten Teams aus jeder europäischen Liga  dürfen in der darauffolgenden Saison in der Champions League auflaufen. Die Frage, wie viele Teams aus welchen Ländern teilnehmen dürfen, klärt eine spezielle UEFA-Wertung ("Fünf-Jahres-Wertung").

Sie schlüsselt alle Europapokal-Ergebnisse der letzten fünf Jahren von allen teilnehmenden Teams nach Nationen auf und rechnet sie in Punkte um. Je höher die Punktzahl eines Landes ist, desto mehr Europaokalplätze kann es wahrnehmen.

Für einen Verein ist also auch das gute Abschneiden seiner nationalen Konkurrenten in europäischen Wettbewerben wichtig, um dem Land so zusätzliche Startplätze für die europäischen Wettbewerbe sichern – auch für die zweitklassige UEFA Europa League.

Seit der Saison 1999/2000 besteht die Gruppenphase der Champions League aus 32 Mannschaften, die in acht Gruppen zu je vier Teams aufgeteilt werden. Ein nationales Duell ist in der Gruppenphase nicht nötig.

Nur die zwei Gruppenbesten kommen in die K.O.-Runde, in welcher ab dem Achtelfinale in Hin- und Rückspiel über den Sieger entschieden wird. Einzig im Finale entscheidet ein einziges Spiel, wer den begehrten Henkelpott mit nach Hause nehmen darf.

Wichtiges zur Champions League

Neben der Trophäe ist die Champions League vor allem aus finanzieller Sicht ein lohnendes Geschäft. Für europäische Spitzenklubs kommt das Verpassen der Königsklasse aufgrund der fehlenden Einnahmen einem mittelgroßen Desaster gleich. Sogar ohne Prämie kann ein Verein nämlich bis zu 60 Mio. Euro in einer CL-Saison verdienen.  

Der Wettbewerb hat auch eine eigene Hymne, die an Georg Friedrich Händels Zadok The Priest anlehnt. Sie ist in drei Sprachen verfasst (deutsch, französisch, englisch) und sorgt vor jedem Spiel in der Königsklasse für Gänsehaut beim Publikum.

Die aktuelle Trophäe der Champions League existiert seit 2006 und wird aufgrund ihrer Form häufig "Henkelpott" genannt. Die Sieger aller Jahre sind auf dem Originalpokal eingraviert, welcher seit 2009 ständig im Besitz der UEFA bleibt.

Statistiken, Rekorde und Co.

Rekordsieger der Champions League und des Europapokals der Landesmeister, des Vorgängerwettbewerbs, ist der spanische Spitzenklub Real Madrid mit elf Titeln. Erfolgreichster deutscher Verein ist der FC Bayern München mit fünf Trophäen.

Die meisten Spiele in der Königsklasse hat Madrids Torwart-Legende Iker Casillas, derzeit beim FC Porto in Portugal unter Vertrag, absolviert.

Rekord-Torschütze ist der viermalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo (Real Madrid) mit 95 Toren. Ihm eng auf den Fersen ist der Argentinier Lionel Messi (FC Barcelona) mit 93 Toren.

Stars der Champions League

Die beiden Letztgenannten sind auch die derzeit größten Stars im Weltfußball. Seit dem Jahr 2008 hieß der Weltfußballer des Jahres immer Ronaldo (vier Mal) oder Messi (fünf Mal).

Aus deutscher Sicht sind Weltmeister Toni Kroos bei Real Madrid, Mittelfeldspieler Mesut Özil beim FC Arsenal in England und Verteidiger Philipp Lahm vom FC Bayern München die bekanntesten Spieler.