vergrößernverkleinern
Der FC Bayern nahm 90 Stadionverbote zurück
Der FC Bayern nahm 90 Stadionverbote zurück © getty

Anhänger von Bayern München haben in einem offenen Brief an die UEFA gegen die Aussperrung beim Spiel der Champions League am 30. September bei ZSKA Moskau protestiert.

Die Begegnung ist ein sogenanntes Geisterspiel, die UEFA sanktioniert damit das rassistische Verhalten der Anhänger von ZSKA Moskau.

In Unkenntnis der Aussperrung hatten offenbar zahlreiche Anhänger des deutschen Rekordmeisters unmittelbar nach der Auslosung Reisen nach Moskau fest gebucht.

"Die Bestrafung unschuldiger Fans verstößt nicht nur gegen die Werte des Fair Play, sondern zerstört auch die Basis für das gemeinsame Engagement von Fans, Vereinen und UEFA im Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung", schreibt nun der "Club 12", eine der größten Fan-Vereinigungen des FC Bayern.

Zudem lud er UEFA-Vertreter zu einem gemeinsamen Gespräch vor dem Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen Manchester City ein.

Hier gibt es alles zur Champions League

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel