vergrößernverkleinern
Karim Benzema gelingt nach seiner Einwechslung der Siegtreffer für Real Madrid in Rasgrad

München - Titelverteidiger Real Madrid hat am zweiten Spieltag der Champions-League nur mit Mühe eine Blamage abgewendet.

Die "Königlichen" quälten sich bei Ludogorets Rasgrad zu einem 2:1 (1: 1). (DIASHOW: Die Bilder des Spieltags)

Der FC Arsenal mit zwei deutschen Weltmeistern in der Startelf hat dagegen mit einer Gala den ersten Sieg eingefahren.

Die Londoner, bei denen Mesut Özil und Per Mertesacker in der Startelf standen und Lukas Podolski 90 Minuten auf der Bank saß, siegten in der Dortmunder Gruppe D 4:1 (3:0) gegen Galatasaray Istanbul.

Ronaldo verschießt und trifft

Madrid tat sich im Ausweichspielort Sofia schwer. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Cristiano Ronaldo scheiterte zunächst mit einem Elfmeter (10.), glich in der 25. dann aber doch per Strafstoß die überraschende Führung durch Marcelinho (6.) aus.

Ronaldo wude zudem in der 14. Minute ein reguläres Tor wegen vermeintlicher Abseitsstellung zu Unrecht aberkannt. Erst der eingewechselte Karim Benzema sorgte für den Sieg (77.).

Weltfußballer Ronaldo verpasste es, mit seinem 71. Treffer in der Champions League den Torrekord des ehemaligen Schalkers Raul einzustellen.

(SHOP: Jetzt Fanartikel kaufen)

Kroos nur eingewechselt

Toni Kroos wurde ebenso wie der französische Stürmer und WM-Torschützenkönig James Rodriguez zunächst geschont und kam erst vier Minuten vor dem Siegtreffer ins Spiel.

Der verletzte Sami Khedira stand nicht im Kader.

Welbeck trifft dreifach, Szczesny fliegt

In London schnürte Neuzugang Danny Welbeck am 18. Jahrestag des Dienstantritts von Teammanager Arsene Wenger einen Dreierpack und ließ furiose "Gunners" jubeln.

Zunächst sorgte der Stürmer Arsenal mit einem Doppelpack (22. und 30.) schnell für klare Verhältnisse, zum dritten Treffer von Alexis Sanchez lieferte Özil die Vorarbeit (41.).

Erneut Welbeck erhöhte (52.) auf 4:0 ehe Burak Yilmaz per Foulelfmeter verkürzte (64.), Arsenal-Keeper Wojciech Szczesny sah zuvor für die Notbremse die Rote Karte.

Atletico schlägt Juve

Der spanische Meister Atletico Madrid bezwang den italienischen Titelträger Juventus Turin 1:0 (0:0).

Für Atletico sorgte Arda Turan (75.) für das erste Saisongegentor von Juventus und den Sieg.

Zenit St. Petersburg und der AS Monaco verpassten in der Leverkusener Gruppe C beim 0:0 ihren zweiten Sieg.

Zudem siegte der FC Basel 1:0 (0:0) gegen den FC Liverpool. Der ehemalige Bundesliga-Spieler Marco Streller traf für Basel vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw.

Malmö FF 2:0 (1:0) gewann durch zwei Tore des Ex-Bremers Markus Rosenberg gegen Olympiakos Piräus.

Die Ergebnisse vom Mittwoch im Überblick:

Malmö FF - Olympiakos Piräus 2:0 (1:0)

Atletico Madrid - Juventus Turin 1:0 (0:0)

FC Basel - FC Liverpool 1:0 (0:0)

Ludogorets Rasgrad - Real Madrid 1:2 (1:1)

Zenit St. Petersburg - AS Monaco 0:0

Bayer Leverkusen - Benfica Lissabon 3:1 (2:0)

FC Arsenal - Galatasaray Istanbul 4:1 (3:0)

RSC Anderlecht - Borussia Dortmund 0:3 (0:1)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel