vergrößernverkleinern
Kevin-Prince Boateng leidet unter einer Sprunggelenksverletzung
Kevin-Prince Boateng leidet unter einer Sprunggelenksverletzung © getty

Schalke 04 muss voraussichtlich auch im Gruppenfinale der Champions League am Mittwoch bei NK Maribor ohne Kevin-Prince Boateng auskommen.

Das kündigte Trainer Roberto Di Matteo an.

Der Starspieler der Königsblauen laboriert nach wie vor an einer Verletzung im Sprunggelenk und fehlte deshalb bei den letzten beiden Schalker Bundesliga-Siegen gegen Mainz 05 (4:1) und beim VfB Stuttgart (4:0).

Während die zuletzt angeschlagenen Sidney Sam und Felipe Santana (beide muskuläre Probleme) wohl wieder in den Schalker Kader rücken, muss Di Matteo neben Boateng auf weitere sechs Verletzte verzichten: Joel Matip (Fußbruch), Julian Draxler (Reha nach Sehnenriss), Chinedu Obasi (Knochenhautentzündung am Schienbein), Leon Goretzka (Aufbautraining nach Muskelbündelriss), Sead Kolasinac (Reha nach Kreuzbandriss) und Jefferson Farfan (Reha nach Knorpelschaden im Knie).

Schalke muss im letzten Gruppenspiel der europäischen Königsklasse beim slowenischen Meister Maribor gewinnen und gleichzeitig auf eine Niederlage des Gruppenzweiten Sporting Lissabon beim bereits feststehenden Gruppensieger FC Chelsea hoffen, um das Achtelfinale der Champions League zu erreichen.

Bei einem Unentschieden in Maribor steigen die Gelsenkirchener in die Europa League ab, eine Niederlage würde das Ende der internationalen Saison bedeuten.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel