vergrößernverkleinern
Roger Schmidt von Bayer Leverkusen bei der Pressekonferenz vor dem Spiel in der Champions League gegen Atletico Madrid
Roger Schmidt coacht Bayer Leverkusen seit Saisonbeginn © Getty Images

Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt geht mit viel Respekt, aber auch Zuversicht in das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Mittwoch gegen den spanischen Fußball-Meister Atletico Madrid (ab 20 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und ab 20.15 Uhr im LIVETICKER).

"Wir sind zwar Außenseiter, aber nicht chancenlos", sagte Schmidt auf der Pressekonferenz am Dienstag: "Wir müssen die Chance, die wir haben, so groß wie möglich machen durch ein perfektes Spiel."

Der 47-Jährige warnte vor den Qualitäten des Ex-Bundesligastümers Mario Mandzukic. "Er ist ein spezieller Stürmer, der sehr körperlich spielt. Gerade bei Flanken ist er natürlich sehr gut", sagte Schmidt und forderte: "Das müssen wir gut und aufmerksam verteidigen."

Nach zuletzt zwei Liga-Spielen, in denen der Werkself durch späte Gegentore Punkte verloren gingen (2:2 in Augsburg, 4:5 gegen Wolfsburg), gelobt die Mannschaft Besserung. "Das haben wir abgehakt, wir müssen das abschalten. Wir müssen so konzentriert sein, dass uns so etwas nicht mehr passiert", äußerte Gonzalo Castro.

Die Werkself hat in diesem Jahr nur eines von fünf Spielen gewonnen und ist in der Meisterschaft vom dritten auf den sechsten Rang abgestürzt.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel