vergrößernverkleinern
Alvaro Morata von Juventus Turin im Spiel der Champions League gegen Mats Hummels von Borussia Dortmund
Alvaro Morata von Juventus Turin im Zweikampf mit gegen Mats Hummels © Getty Images

Vizemeister Borussia Dortmund muss um den Einzug ins Viertelfinale der Champions League bangen.

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp verlor das Achtelfinal-Hinspiel beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin mit 1:2 (1:2). Das Rückspiel in Dortmund wird am 18. März ausgetragen. Marco Reus (18.) hatte zunächst die Führung von Carlos Tevez (13.) ausgeglichen.

Den Siegtreffer für Turin erzielte Alvaro Morata (43.).

Trainer Jürgen Klopp hatte sich im Vergleich zu den letzten erfolgreichen Bundesligaspielen zu Umstellungen entschlossen.

Für den in der Bundesliga treffsicheren Pierre-Emerick Aubameyang nominierte er den italienischen Nationalstürmer Ciro Immobile, bisher zumindest in der Königsklasse mit vier Treffern erfolgreichster BVB-Akteur, als Sturmspitze. Für den zuletzt starken Shinji Kagawa spielte Henrich Mchitarjan im Mittelfeld, für Neven Subotic wieder Kapitän Mats Hummels in der Abwehrkette.

Immobile sorgte sogleich in seiner ehemaligen Fußball-Heimat, in der er sich in der vergangenen Saison beim Lokalrivalen FC Turin zum Torschützenkönig der Serie A krönte, nach 62 Sekunden für den ersten Warnschuss aus 20 Metern.

Die Borussia überstand in der Folge eine Drangperiode der Gastgeber und versuchte anschließend das Spiel zu kontrollieren.

In diese Phase starteten der souveräne Tabellenführer der Serie A einen Konter über Morata, dessen Pass in den Fünfmeterraum Dortmunds Keeper Roman Weidenfeller vor die Füße des Torschützen abklatschen ließ.

Nur fünf Minuten später nutzte der BVB ein Aurutschen von Turins Giorgio Chiellini durch Reus eiskalt zum Ausgleich, mit dem sich die Westfalen zwischenzeitlich gehörig Respekt verschafften. Die hochgelobte Juve-Defensive zeigte sich beeindruckt. Doch kurz vor der Pause bestrafte Morata eine erneute Unaufmerksamkeit der BVB-Defensive und sorgte für die Entscheidung.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel