vergrößernverkleinern
Roberto Di Matteo (r.) sieht das Duell mit Real Madrid als Gradmesser
Roberto Di Matteo (r.) sieht das Duell mit Real Madrid als Gradmesser © Getty Images

Für S04-Trainer Roberto Di Matteo ist das Duell mit dem Titelverteidiger (Mittwoch, ab 20.15 LIVE auf SPORT1.fm und im LIVETICKER) eine wichtige Standortbestimmung.

Roberto Di Matteo sieht sich mit dem FC Schalke 04 im Achtelfinal-Duell mit Real Madrid (Mittwoch, ab 20.15 Uhr LIVE im Sportradio auf SPORT1.fm und im LIVETICKER) in der Außenseiterrolle. Trotzdem seien die Spiele gegen den Titelverteidiger eine wichtige Standortbestimmung.

"Es wird ein Test, um zu sehen, wie weit wir auf internationaler Ebene schon sind. Natürlich ist Real in den zwei Spielen der Favorit", sagte der Trainer auf der abschließenden Pressekonferenz und schob nach: "Ich glaube, dass wir mittlerweile schon eine gewisse Erfahrung in solchen Spielen haben und hoffe, dass wir das morgen auch zeigen können."

Weltfußballer Cristiano Ronaldo, der bei den beiden Achtelfinal-Triumphen der Spanier in der vergangenen Saison (3:1, 6:1) gleich vier Tore geschossen hat, sei nur im Kollektiv zu stoppen: "Er ist ein Spieler, der Spiele alleine entscheiden kann. Man muss als Team dagegenhalten, denn individuell ist er sehr stark."

Personell gibt es im Vergleich zum 0:1 bei Eintracht Frankfurt am Samstag keine großen Veränderungen: "Alle Jungs, die am Wochenende dabei waren, werden auch morgen wieder dabei sein", sagte Di Matteo. Die zuletzt angeschlagenen Jan Kirchhoff und Joel Matip haben grünes Licht gegeben.

Für Fabian Giefer kommt das Spiel dagegen noch zu früh, der Torwart befindet sich immer noch in der Reha. Damit wird erneut der junge Timon Wellenreuther zwischen den Pfosten stehen.

S04 muss gegen die Königlichen insgesamt sechs Spieler ersetzen: Stammtorhüter Ralf Fährmann (Kreuzbandzerrung) fehlt ebenso wie Leon Goretzka (Aufbautraining nach mehrfachem Muskelbündelriss), Julian Draxler (Reha nach Sehnenriss), Sead Kolasinac (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Jefferson Farfan (Reha nach Knorpelschaden) und Chinedu Obasi (Reha nach Schienbein-Operation).

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel