Video

München - Pep Guardiola ist sich vor dem Rückspiel gegen Schachtjor Donezk bewusst, unter welchem Druck er steht. Er setzt auch auf das Temperament Franck Riberys.

Das 0:0 im Hinspiel bei Schachtjor Donezk ist sicher keine einfache Ausgangssituation für den FC Bayern vor dem Rückspiel in München am Mittwoch (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER und bei SPORT1.fm).

Trotzdem ist der Trainer des Rekordmeisters vom Viertelfinaleinzug der Bayern überzeugt.

"Ich bin optimistisch. Ich habe volles Vertrauen in meine Mannschaft", sagte Pep Guardiola am Freitag auf der abschließenden Pressekonferenz.

Der Spanier wurde allerdings auch nicht müde vor den Stärken der Ukrainer zu warnen.

"Es ist ein starke Mannschaft, mit vielen individuellen guten Spielern. Vor allem in der Offensive", erklärte auch Holger Badstuber, der ebenfalls mit Franck Ribery vor die Journalisten trat.

SPORT1 hat die wichtigsten Aussagen von Guardiola, Ribery und Badstuber zusammengefasst.

Pep Guardiola über...

den Druck vor dem Spiel:

"Ich mache mir weniger Gedanken, als wenn es in der Bundesliga zum Beispiel gegen Hannover geht. Denn die Spieler wissen, dass wir weiterkommen müssen."

seinen persönlichen Druck:

"Ich bin ein Trainer in einem großen Verein. Ich weiß, wenn wir nicht ins Viertelfinale kommen, oder die Champions League gewinnen, wird es ein großes Problem für mich."

FBL-EUR-C1-BAYERN-MUNICH
Pep Guardiola während der Pressekonferenz am Freitag © Getty Images

den Gegner Schachtjor:

"Ich glaube, sie könnten in der Bundesliga um die Meisterschaft mitspielen. Fünf oder sechs Mal haben wir mit Barcelona gegen Donezk gespielt. Es war immer knapp, nur einmal haben wir deutlich gewonnen. Und der Trainer ist immer noch derselbe. Deshalb waren ich sehr froh mit dem Ergebnis im Hinspiel. Wir haben gegen die starken Offensivspieler kaum Chancen zugelassen."

Robert Lewandowski:

"Wir sind sehr glücklich, mit seinen Leistungen. Er braucht noch mehr Pässe aus dem Mittelfeld."

die emotionale Spielweise von Franck Ribery:

"Wir brauchen Francks Emotionalität. Aber natürlich muss er das kontrollieren. Das weiß er auch."

Franck Ribery über...

das Hinspiel:

"Es war ein komisches Spiel in Donezk. Die erste Halbzeit waren wir gut, die zweite Hälfte war komplett anders. Aber morgen das wird ein komplett anderes Spiel."

FBL-EUR-C1-BAYERN-MUNICH
Franck Ribery während der Pressekonferenz © Getty Images

Robert Lewandowski:

"Ich glaube, Lewy ist sehr glücklich bei uns. Natürlich ist das nicht so einfach, hierher zu kommen. Bayern ist etwas komplett anderes als Dortmund. Aber ich finde, er spielt sehr gut bei uns."

Schachtjor Donezk:

"Wir müssen frei im Kopf sein, dürfen keine Angst haben. Wir müssen das Spiel gewinnen. Schachtjor ist eine gute Kontermannschaft. Aber wir spielen zu Hause und haben eine gute Chance."

Holger Badstuber über...

die Situation vor dem Spiel:

"Es ist wichtig, dass eine gewisse Anspannung da ist. Es steht ein wichtiges Spiel an. Champions League ist etwas Besonderes. Hopp oder Topp. Wir wollen das Spiel einhundertprozentig angehen. Es wird nicht einfach, gegen eine sehr starke Mannschaft."

seine Rückkehr zur Mannschaft:

"Ich freue mich, dass ich bei einem so wichtigen Spiel wieder dabei sein kann."

ein Gespräch mit Guardiola beim Abschlusstraining:

"Der Trainer versucht jeden einzelnen Spieler individuell vorzubereiten, Tipps zu geben. Man muss sich die Spieler einprägen, darauf vorbereiten. Man muss die Gegenspieler kennen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel