vergrößernverkleinern
Horst Heldt hat bei Schalke seit 2011 als Manager das Sagen
Horst Heldt hat bei Schalke seit 2011 als Manager das Sagen © getty images

Madrid - Schalkes Sportvorstand Horst Heldt flirtet offen mit Reals Nationalspieler Sami Khedira. Er weiß allerdings auch um die hohen Hürden einer solchen Verpflichtung.

Vor dem Champions-League-Achtelfinalrückspiel bei Real Madrid hat Schalkes Sportvorstand offen mit Sami Khedira geflirtet.

"Natürlich würde Sami Khedira Schalke gut zu Gesicht stehen", sagte Heldt bei Sky.

"Wenn er zu haben wäre, würden wir ihn natürlich nehmen. Es wäre arrogant zu sagen, Sami Khedira wäre nichts für Schalke 04. Aber wir müssen die Kirche im Dorf lassen. Es gibt ganz viele Vereine, die sich vorstellen könnten, mit Sami Khedira zusammenzuarbeiten."

Der Nationalspieler zeigte sich vorsichtig offen für einen möglichen Wechsel.

"Dass ich hier nicht den besten Stand bei den Fans habe, ist mir völlig bewusst. Ich werde bis zur letzten Minute alles für den Verein geben und was über den Sommer hinaus passiert, ist Zukunftsmusik. Ich bin für vieles offen, aber momentan konzentriere ich mich nur auf meine Aufgabe hier beim Verein", sagte Khedira nach der 3:4-Niederlage Sky.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel