vergrößernverkleinern
Hitzige Atmosphäre im Hinspiel: Atleticos Mario Mandzukic (r.) lieferte sich gegen Real gleich mehrere umkämpfte Duelle
Carvajal (l.) bleibt nach dem Gerangel mit Mandzukic unbestraft © Getty Images

Madrid - Daniel Carvajal kommt nach seinem Schlag auf die Brust von Mario Mandzukic ohne Strafe davon. Die UEFA teilt mit, dass anstattdessen zwei andere Vergehen untersucht werden.

Die UEFA wird den Vorfall zwischen Daniel Carvajal (Real Madrid) und Mario Mandzukic (Atletico Madrid) nicht weitergehend untersuchen.

Das teilte der europäische Fußballverband in einem Statement mit.

Man werde gegen Atletico Madrid wegen "blockierter Treppen" und eines "Platzsturms" ermitteln, schrieb die UEFA und fügt an: "Keine weiteren Verfahren wurden für das Spiel (Atletico Madrid gegen Real Madrid, Anm. d. Red.) eröffnet." Damit bleibt das Gerangel zwischen dem Spanier und dem Kroaten ohne Folgen.

Auf TV-Aufnahmen war zu sehen, wie der ehemalige Leverkusener Mandzukic' Arm im Gesicht hatte und am Ex-Bayern-Akteur nicht vorbeikam. In der Folge schlug er Mandzukic auf die Brust.

Die Auseinandersetzung geschah im Rücken von Schiedsrichter Milorad Masic und wurde folglich nicht bestraft.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel