vergrößernverkleinern
Der FC Bayern steht im Halbfinale der Champions League
Der FC Bayern steht im Halbfinale der Champions League © Getty Images

Mit dem Einzug in das Halbfinale der Champions League hat der FC Bayern seine Einnahmen aus der Königsklasse in dieser Saison bereits auf etwa 61 Millionen Euro gesteigert.

Für ihren Einzug in die Runde der letzten Vier, die am Freitag in Nyon/Schweiz ausgelost und am 5./6. sowie 12./13. Mai gespielt wird, erhalten die Münchner eine Prämie in Höhe von 4,9 Millionen Euro.

Zuvor hatte der deutsche Rekordmeister 8,6 Millionen Euro Antrittsgeld, 5 Millionen Euro für die fünf Gruppensiege, 3,5 Millionen Euro für das Erreichen der K.o.-Runde und 3,9 Millionen Euro für das Erreichen des Viertelfinales kassiert.

Zu den Prämien von bislang 25,9 Millionen Euro erhalten die Münchner derzeit auch rund 20 Millionen Euro aus dem sogenannten Marktpool.

Hinzu kommen die Zuschauereinnahmen in Höhe von rund 15 Millionen Euro aus den bisherigen fünf Heimspielen.

Beim 6:1 gegen den FC Porto waren zum zweiten Mal bei einem internationalen Spiel 70.000 Besucher in der Arena (bislang 66.000).

Für das Erreichen des Endspiels am 6. Juni in Berlin bekäme der FC Bayern weitere 6,5 Millionen Euro, als Sieger sogar 10,5 Millionen Euro.

Zugleich würde sich auch der Anteil am sogenannten Marktpool noch einmal erhöhen.

Im vergangenen Jahr hatten die Münchner 44,616 Millionen Euro an Prämien sowie aus dem Marktpool eingenommen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel