vergrößernverkleinern
Toni Kroos von Real Madrid im Zweikampf mit Arda Turan von Atletico Madrid
Toni Kroos spielt seit Saisonbeginn für Real Madrid © Getty Images

Real Madrid steht im Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den Stadtrivalen Atletico (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) unter Druck. Für die Königlichen ist das 0:0 aus dem Hinspiel ein gefährliches Resultat - und das nicht nur, weil man gegen Atletico in dieser Saison noch ohne Sieg ist.

Trainer Carlo Ancelotti erwartet erneut ein enges Duell: "Ich glaube, dass Atletico es genauso wenig eilig haben wird, ein Tor zu schießen, wie wir. Sie haben eine der besten Defensivreihen der Welt", so der Italiener.

Sein Gegenüber Diego Simeone glaubt derweil, dass die mentale Stärke im Santiago Bernabeu den Ausschlag gegen wird. "Dieses Spiel ist elektrisierend. Solche Fußball-Nächte sind selten und man muss sie leben", meinte der Argentinier.

Unterdessen will Juventus Turin beim AS Monaco seinen knappen Vorsprung (1:0) verteidigen. Der italienische Meister kommt nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Verfolger Lazio Rom (2:0) mit Miroslav Klose mit breiter Brust.

Der AS Monaco patzte am Wochenende beim 1:1 gegen Rennes.

+++ LIVE: 19.29 Uhr: Kroos in der Startelf von Real +++

Der deutsche Weltmeister Toni Kroos darf im Viertelfinal-Rückspiel gegen Atletico Madrid von Beginn an ran. Kollege Sami Khedira sitzt vorerst auf der Bank.

+++ LIVE: 12.42 Uhr: Kroos postet Heißmacher-Video +++

Toni Kroos und Real Madrid scheinen bereit für das Rückspiel im Viertelfinale der Champions League.

Der Nationalspieler twittert ein Video, dass Lust auf die Partie im Estadio Bernabeu machen soll. "Porque tu estas ahi!" - "Weil du sein wirst", lautet der Titel. Unter anderem mit dabei: Sami Khedira, ein martiliascher und angsteinflößender Pepe sowie das krönende Finale mit Cristiano Ronaldo.

+++ 11.28 Uhr: "Mia san mia" auf spanisch +++

Mario Suarez, gibt das Motto für das achte Stadtderby der Saison vor.

"Mut und Herz", schreibt der Mittelfeldspieler, der sich im Hinspiel noch so sehr über den serbischen Schiedsrichter aufgeregt hatte. Und zuvor: "Wir sind das Team". Klingt wie "mia san mia" auf spanisch.

+++ 10.09 Uhr: Kroos beschreibt Atletico Madrid +++

Toni Kroos von Real Madrid wird heute Abend auch wieder für Real Madrid auflaufen.

Über den Stadtrivalen sagt er in der Sport Bild: "Die Qualität der Mannschaft ist es, unangenehm zu sein. Sie machen ihren Gegnern gezielt das Leben schwer. Wenn sie gegen ein Team wie uns nicht das Spiel machen müssen, sind sie stark."

+++ Update: 07.31 Uhr: Personalsorgen bei Real und Juve +++

Nach Gareth Bale (Wadenverletzung) und Luka Modric (Knieverletzung) fällt nun auch noch Karim Benzema bei Real Madrid aufgrund einer Innenbandverletzung aus. Zudem fehlt Marcelo aufgrund einer Gelbsperre.

Für Carlo Ancelotti soll das jedoch keine Ausrede sein. "Wir müssen mit den Verletzungen leben", sagte der Trainer des Titelverteidigers und schob nach: "Die Mannschaft hat große Lust auf dieses Spiel und ist bereit, alles zu geben. In so einem wichtigen Moment ist es nicht nötig, sich gegenseitig zu motivieren. Es ist unmöglich, noch motivierter zu sein als jetzt."

Juves Trainer Massimiliano Allegri bangt derweil noch um Arturo Vidal, der im Hinspiel den entscheidenden Strafstoß verwandelt hatte. Der Chilene fehlte in den vergangenen Tagen mit einer Mandelentzündung im Training, sein Einsatz entscheidet sich wohl erst kurzfristig.

SPORT1 begleitet die Partien ab 20.15 Uhr im LIVETICKER und in den LIVESCORES auf SPORT1.de sowie in der SPORT1-App.

So können sie die Champions League live verfolgen:

Liveticker: sport1.de

Livestream: Sky Go

Live im TV: Sky

Im Radio: Der Champions-League-Talk in unserem Sportradio SPORT1.fm

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel