Video

Der Trainer des FC Barcelona setzt fürs Rückspiel gegen die Bayern einmal mehr auf Angriff. Javier Mascherano erklärt warum und schwärmt vom Phänomen Lionel Messi.

Vor dem Rückspiel des FC Bayern gegen den FC Barcelona (Di., ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) hat sich Barca-Coach Luis Enrique auf einer Pressekonferenz über die Herangehensweise seiner Mannschaft geäußert.

"Wir werden versuchen, dass es ein Spiel wie im Hinspiel wird. Sie haben den Heimvorteil, aber wir haben eine gute Serie und haben auswärts zuletzt ganz passabel gespielt. Wir werden versuchen, den Ball zu halten und damit möglichst viel Schaden anzurichten", kündigte der frühere Mannschaftskollege von Pep Guardiola an. Defensiv werde Barca jedenfalls nicht agieren: "Wenn wir nur verteidigen und nicht angreifen, könnten wir die Spiele nicht gewinnen. Die Spieler haben verstanden, dass alle angreifen und alle verteidigen müssen." Auch Barca-Spieler Javier Mascherano glaubt an Angriff als beste Verteidigung. "Die Realität ist, dass wir nur auf eine Art spielen können. Wenn wir uns hinten rein stellen, geht das nach hinten los. Wir haben das nie gemacht und es wäre ein großer Fehler, wenn wir das jetzt machen würden", so der Argentinier.

Mascherano schwärmt von Messi

 Von seinem Landsmann Lionel Messi, der im Hinspiel zwei Tore erzielte, schwärmte Mascherano in höchsten Tönen: "Leo ist immer der Beste für mich. Ich habe noch nie so einen Spieler gesehen und werde nie wieder so einen Spieler sehen. Ich versuche, ihn zu genießen. Es wäre eine Sünde, ihn nicht zu genießen."

Trotz des Optimismus warnten beide vor den Bayern: "Man darf nicht zu selbstbewusst sein. Man muss Respekt vor dem Gegner haben. Wir wissen, wie groß Bayern ist", sagte er vor dem Abschlusstraining seiner Mannschaft am Montagabend.

Mascherano erinnert an Schmach

Auch der Argentinier Javier Mascherano ist sich seiner Sache nicht zu sicher.

"Wir haben vor zwei Jahren gesehen, was hier passieren kann", sagte er in Anspielung auf die 0:4-Niederlage von Barca im Halbfinal-Hinspiel der Champions League 2012/2013.

Der FC Bayern, ergänzte Mascherano, "wird von der ersten Minute an hungrig sein und gleich ein Tor schießen wollen." Und: Jeder Fehler "kann tödlich sein."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel