vergrößernverkleinern
Ottmar Hitzfeld gewann mit dem FC Bayern 2001 die Champions League © Getty Images

Ottmar Hitzfeld zählt den FC Bayern zu den ersten Anwärtern auf den Gewinn der Champions League.

"Der FC Bayern hat den besten Kader in seiner Geschichte", sagte der frühere Meistercoach der Münchner den Stuttgarter Nachrichten: "Er ist neben Real Madrid und dem FC Barcelona der Topfavorit."

Mit dem aktuellen Aufgebot des Rekordmeisters könne Trainer Pep Guardiola "theoretisch zwei Weltklassemannschaften" bilden.

Daneben relativierte Hitzfeld zumindest teilweise seine zuletzt geäußerte Kritik an der derzeitigen Transferpolitik des Rekordmeisters.

"Guardiola bringt eine andere Philosophie mit. Sein Handeln auf dem Transfermarkt ist etwas internationaler angelegt, was ja nicht unbedingt schlecht sein muss", sagte der 66-Jährige.

Obwohl er nach den Abgängen von Toni Kroos und Bastian Schweinsteiger vor einem Verlust der deutschen Identität gewarnt habe, mache er sich angesichts von Leistungsträgern wie Thomas Müller, Manuel Neuer, Philipp Lahm und Jerome Boateng aber "in den nächsten Jahren keine Sorgen".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel