vergrößernverkleinern
Twente v Olympiacos - Pre Season Friendly
Olympiakos Piräus ist nach drei Spieltagen Tabellenführer in Griechenland © Getty Images

Die Gegner der deutschen Mannschaften am 1. Spieltag der Champions League haben sich bei ihren Generalproben nicht mit Ruhm bekleckert. Einzig der Bayern-Kontrahent gewinnt.

Olympiakos Piräus scheint bereit für das Champions-League-Duell mit dem FC Bayern München am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVETICKER).

Der griechische Serienmeister gewann am Samstag auch das dritte Saisonspiel gegen AO Platanias 3:1 (1:0) und ist mit neun Punkten und 8:1 Toren schon wieder souveräner Tabellenführer.

Piräus musste nach zwei Minuten zunächst einen kleinen Schock verdauen, als die Gäste einen vom Marokkaner Manuel da Costa verursachten Elfmeter vergaben. Jimmy Durmaz (11.), Alejandro Dominguez (52.) und Arthur Masuaku (59.) schossen anschließend jedoch einen komfortablen Vorsprung heraus.

Der griechische Rekordmeister konnte sich sogar ebenfalls einen verschossenen Elfmeter durch Dominguez erlauben, mehr als Yaya Bananas (71.) Anschlusstreffer glückte Platanias nicht mehr.

Die Auftaktgegner der anderen deutschen Teilnehmer ließen am Wochenende dagegen Federn.

Sevilla weiter sieglos

Europa-League-Sieger FC Sevilla, der am Dienstag (20.45 im LIVETICKER) Borussia Mönchengladbach empfängt, kam in der spanischen Primera Division nicht über ein 1:1 (1:0) bei UD Levante hinaus.

Sevilla ging durch Steven N'Zoni (12.) in Führung, bevor Victor Camarasa (58.) für die Gastgeber traf. Nach drei Saisonspielen stehen für die Spanier lediglich zwei Punkte zu Buche.

Leverkusens Gegner auf Formsuche

Bayer Leverkusens Auftaktgegner BATE Borissow (Mittwoch/20.45 im LIVETICKER) mühte sich in der weißrussischen Liga zu einem 1:1 (0:1) gegen Schachtjor Soligorsk.

Borissow steht derweil ungeachtet des Unentschiedens gegen den Tabellendritten Soligorsk weiter souverän an der Tabellenspitze. Igor Stasevic (58.) egalisierte den Führungstreffer von Dmitri Komarovski (18.).

VfL-Kontrahent ZSKA gibt erstmals Punkte ab

Der russische Meister ZSKA Moskau, am Dienstag (20.45 Uhr im LIVETICKER) zu Gast beim VfL Wolfsburg, kam im Spitzenspiel gegen Zenit St. Petersburg trotz einer frühen 2:0-Führung nur zu einem 2:2 (2:1).

Moskau gab durch das Unentschieden gegen Petersburg am 8. Spieltag die ersten Punkte ab.

Nach einem Eigentor von Nicolas Lombaerts (9.) und einem Treffer von Seydou Doubia (22.) schien ZSKA auf dem besten Wege, seine weiße Weste zu wahren. Der brasilianische Nationalstürmer Hulk (39.) verkürzte jedoch per Elfmeter, zwei Minuten vor dem Ende glich Igor Smolnikow aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel