vergrößernverkleinern
VfL Borussia Monchengladbach v Manchester City FC - UEFA Champions League
Martin Demichelis' Treffer gegen Gladbach wird zunächst nicht anerkannt. Jetzt reagiert die UEFA © Getty Images

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat beschlossen, den Treffer zum 1:1 von Manchester City im Gruppenspiel der Champions League am Mittwoch bei Borussia Mönchengladbach (2:1) nicht Nicolas Otamendi, sondern Martin Demichelis zuzuschreiben.

Den Schuss des ehemaligen Profis von Bayern München hatte Gladbachs Julian Korb in der 65. Minute zunächst gut sichtbar hinter der Linie geklärt, bevor Otamendi den Ball endgültig ins Netz beförderte.

Die Angabe des falschen Torschützen sei in einem Missverständnis während der Partie begründet. Angeblich habe der Torrichter sofort erkannt und mitgeteilt, dass der Ball die Linie überquert habe. Das hätte die Überprüfung der aufgezeichnenten Gespräche der Schiedsrichter am Donnerstag bestätigt, so die UEFA. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel