vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-BAYERN-MUNICH-PORTO-PRESSER
Pep Guardiola hat Respekt vor Olympiakos Piräus © Getty Images

München - Auf der Pressekonferenz des FC Bayern München vor dem Rückspiel der Champions League gegen Olympiakos Piräus lässt Trainer Pep Guardiola den Einsatz von David Alaba offen.

Der FC Bayern München will im Rückspiel gegen Olympiakos Piräus seine Tabellenführung in der Gruppe F der Champions League festigen.

Vor der Partie (Dienstag, ab 20.15 Uhr im LIVETICKER und LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm) sprachen Trainer Pep Guardiola, Torwart Manuel Neuer und Abwehrspieler Holger Badstuber über die Partie gegen die Griechen.

Der LIVETICKER zum Nachlesen:

+++Das war's!+++

Um 15 Uhr beginnt das Abschlusstraining des FC Bayern, um 18.30 startet die Pressekonferenz von Olympiakos Piräus. Danke für Ihr Interesse!

+++Keine Zeit für Diskussionen+++

Guardiola erklärt, er könne und wolle nicht vor jedem Spiel ausführlich über die Aufstellung diskutieren. Er habe "keine Zeit, jede Woche jedem Reserve-Spieler zu erklären, warum er nicht spielt." Wenn ein Spieler nur Ersatz sei, bedeutet dies nicht, dass er ihn nicht liebe", betonte Guardiola.

+++Guardiola über die Ausschreitungen auf Schalke+++

Der Bayern-Coach schließt sich den Worten seines Chefs Karl-Heinz Rummenigge an, der sich von den Aktionen einiger so gennanter Bayern-Fans am Samstag deutlich distanziert hat. "Ich hoffe, dass so etwas nicht mehr passiert", sagt Guardiola.

+++Guardiola warnt vor Standards+++

"Piräus ist gefährlich bei Ecken und Freistößen. Sie haben viele große Spieler", sagt der Cheftrainer des deutschen Rekordmeisters. Er sei nicht überrascht, dass Olympiakos bisher nur ein Spiel in der Königsklasse verloren habe. Schließlich hätten die Griechen in der vergangenen Saison das Achtelfinale erreicht.

+++Kein Risiko bei Alaba+++

Der angeschlagende David Alaba bereitet den Bayern Sorgen. "Die Verletzung ist nicht groß, aber heute wird er nicht trainieren", sagt Guardiola über den Österreicher. "Wir wollen nichts riskieren, aber morgen ist ein Finale, das wichtigste Spiel der Saison. Wir werden morgen schauen." Alabas möglicher Ersatz, Juan Bernat, sei schließlich noch nicht fit.

+++Guardiola über Badstuber+++

Der Verteidiger habe "die letzten zwei, drei Wochen ohne Probleme und ohne Schmerzen trainiert", sagt der Coach. Dienstagfrüh werde er eine Entscheidung treffen.

+++Guardiola will den Gruppensieg+++

"Wir werden es probieren und alles daran setzen, das Spiel zu gewinnen und Platz eins zu behaupten", sagt der Bayern-Trainer.

+++Warten auf Guardiola+++

Was sagt der Bayern-Trainer zum Spiel? Was sagt er zur Verlängerung mit Jerome Boateng?

+++Badstuber gespannt auf Guardiolas Kniffe+++

Der Abwehrspieler kann sich vorstellen, dass sein Trainer auch für ihn eine kleine Änderung seiner Aufgaben bereithält. Er habe auch schon verschieden Varianten in der Defensive gespielt. "Wenn ich etwas weiter links spiele, ist es auch kein Problem", sagt er. Das Wichtigste sei der Erfolg der Mannschaft.

+++Neuer über Badstuber+++

"Wir sind alle froh, dass er wieder fit ist. Er ist überall beliebt und ein super Fußballer. Über seine Qualitäten müssen wir keine Worte verlieren. Jeder an der Säbener Straße weiß, dass wir Holger brauchen."

+++Neuer über Torwartfehler+++

Man müsse als Torwart nach einem Patzer "bei null anfangen und nach vorn schauen." Lamentieren oder Grübeln "hilft dir einfach nicht", erklärt er und betont: "Ich habe den Kopf frei."

+++Neuer zu den Ausschreitungen auf Schalke+++

"Es waren natürlich unschöne Szenen, es ist schade, dass so etwas passiert ist", sagt der Ex-Schalker zu den Ausschreitungen einiger Münchner Fans am Samstag in Gelsenkirchen. Er ist sich seiner Vorbildfunktion bewusst und hofft, dass so etwas nicht noch einmal vorkommt.

+++Schützenhilfe für Arsenal?+++

"Wir werden alles tun, um das Spiel zu gewinnen", sagt Neuer, "nicht um Arsenal zu helfen, sondern für uns selbst."

+++Neuer: "Rotation tut uns gut+++

Jeder der Bayern-Spieler wolle zeigen, dass er ins Team gehört, sagt der Torhüter der Münchner. Keiner werde sich zurücklehnen und das Spiel auf die leichte Schulter nehmen. Die Rotation, die Trainer Pep Guardiola praktiziert, "tut uns gut", findet Neuer. "Das Selbstbewusstsein ist groß", ergänzt er.

+++Badstuber ist bereit+++

Er habe in den vergangenen Wochen gut trainiert, erklärt der Innenverteidiger. Es sei "aber die Entscheidung des Trainers", ob er gegen Piräus spielen werde.

+++"Platz eins wäre wichtig"+++

Holger Badstuber will den ersten Platz sichern, "um eine bessere Ausgangslage für die K.o.-Spiele zu haben."

+++Neuer über den Gegner+++

"Wir wissen, dass es keine leichte Aufgabe wird. Aber wir wollen einen Sieg einfahren und PLatz eins sichern", sagt der Torhüter.

+++Es geht los!+++

Zunächst eine Info von FCB-Mediendirektor Markus Hörwick: Olympiakos landet gegen 16.30 Uhr, die PK der Griechen beginnt um 18.30 Uhr.

+++PK beginnt leicht verspätet+++

Noch sitzt niemand auf dem Podium. Aber es kann sich nur noch um wenige Sekunden handeln.

SPORT1 begleitet die Champions-League-Spiele des FC Bayern und von Bayer Leverkusen am Dienstag ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel