vergrößernverkleinern
Stefan Kiessling musste sich zuletzt häufig mit einer Bankrolle begnügen
Stefan Kiessling musste sich zuletzt häufig mit einer Bankrolle begnügen © Getty Images

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss am Dienstag (18Uhr) im Champions-League-Gruppenspiel bei BATE Borissow/Weißrussland auf Stürmer Stefan Kießling verzichten.

Der 31-Jährige laboriert an einer Virusinfektion.

"Stefan wird leider ausfallen", bestätigte Trainer Roger Schmidt und fand es trotz der zuletzt geringen Einsatzzeiten des früheren Bundesliga-Torschützenkönigs "sehr schade, dass uns diese Option fehlt. Stefan hat am Samstag, als er reingekommen ist, ein Top-Eindruck gemacht".

Beim 3:1 bei Eintracht Frankfurt war Kießling in der 2. Halbzeit für den zweifachen Torschützen Javier Chicharito Hernandez eingewechselt worden. Dass er auch am Sonntag gegen Schalke 04 ausfallen wird, ist laut Schmidt aber "sehr unwahrscheinlich".

Zuletzt war Kießling hinter Javier Hernandez meist nur zweite Wahl.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel