Video

Die Werkself hofft gegen Barcelona auf ein Wunder. Trainer Roger Schmidt sieht den Gegner auch ohne Lionel Messi sehr stark. Das Hinspiel macht ihm derweil Mut.

Bayer 04 Leverkusen geht optimistisch in das letzte Gruppenspiel mit dem FC Barcelona am Mittwoch (ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Die Werkself muss gegen den Tabellenführer punkten und auf einen Ausrutscher des AS Rom gegen BATE Borissow hoffen, um in der Gruppe E noch Zweiter zu werden.

"Wir haben im Hinspiel sehr mutig gespielt", sagte Trainer Roger Schmidt auf der Pressekonferenz am Dienstag. "Wir werden versuchen, daran zu arbeiten, dass wir die Voraussetzungen für ein Wunder schaffen."

Vor dem Titelverteidiger aus Katalonien haben die Leverkusener jedoch großen Respekt. "Barcelona hat gezeigt, dass sie auch ohne Lionel Messi unglaublich stark sind", meinte Schmidt.

Auch Karim Bellarabi freut sich auf das Duell mit der "nach Bayern München besten Mannschaft der Welt": "Wir freuen uns auf das Spiel, weil wir uns das erarbeitet haben."

Bayers Offensivspieler lobte zudem Torhüter Marc Andre ter Stegen: "Er ist ein sehr guter Torwart, der sich in den letzten Jahren gut entwickelt hat."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel