Video

Nach dem Champions-League-Spiel bei Juventus sind offenbar sieben Spieler des FC Bayern am Nachttrip durch Turin beteiligt gewesen. Das belegt wohl ein Social-Media-Post.

Nach dem Champions-League-Spiel bei Juventus Turin (2:2) haben offenbar noch mehr Bayern-Spieler als bislang berichtet die Nacht zum Tage gemacht.

Wie die italienische Tageszeitung La Repubblica meldet, waren auch Rafinha, Kingsley Coman, Douglas Costa und Thiago an dem Nachttrip beteiligt.

Die Bild hatte bereits berichtet, dass es sich bei den Nachtschwärmern um den ehemaligen Juve-Star Arturo Vidal, Frack Ribery und David Alaba gehandelt habe.

Nach Informationen des italienischen Blattes hätten die sieben Bayern-Profis im brasilianischen Restaurant "Copacabana" bis 5.30 Uhr zusammen mit Juventus-Spieler und Vidal-Kumpel Paul Pogba gefeiert.

Der Club-Besitzer dementierte den Besuch zwar. Allerdings soll eine Angestellte auf ihrem Social-Media-Account ein Foto mit einem signierten Rafinha-Trikot gepostet haben.

Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick dementierte den Bericht über den nächtlichen Ausflug der Profis nicht und erklärte: "Es gab keine Vorgaben der sportlichen Leitung an die Mannschaft. Jeder Spieler war selbst für seine Nachtruhe verantwortlich."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel