vergrößernverkleinern
FC Bayern Munchen v Manchester City FC - UEFA Champions League
Oliver Kahn ist zuversichtlich, dass Borussia Dortmund und der FC Bayern die UEFA Europa League und die Champions League gewinnen © Getty Images

Vor den Viertelfinal-Rückspielen im Europapokal traut Oliver Kahn allen Bundesliga-Teams das Weiterkommen zu - und glaubt sogar an einen deutschen Doppeltriumph.

Torwart-Ikone Oliver Kahn traut dem FC Bayern München und Borussia Dortmund in dieser Saison die Triumphe in den europäischen Wettbewerben zu.

"Der FC Bayern ist natürlich immer ein Titelkandidat in der Champions League. Und wenn Borussia Dortmund die große Hürde Liverpool schaffen sollte, warum sollten sie dann nicht auch die Europa League gewinnen?", sagte Kahn vor den Rückspielen im europäischen Wettbewerb.

Für den 46-Jährigen wird es "auch mal Zeit, dass ein deutscher Verein wieder die Europa League gewinnt", sagte er in Berlin. Zwar sei der FC Liverpool um Trainer Jürgen Klopp nach dem 1:1 im Hinspiel in Dortmund leicht im Vorteil, doch der BVB könne am Donnerstag (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) in England ohne Frage ins Halbfinale einziehen.

"Thomas Tuchel hat schon gezeigt, dass er die Mannschaft für solche wichtigen Spiele optimal einstellen kann", sagte Kahn.

Ebenso wie an ein Weiterkommen der Bayern am Mittwoch (ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) bei Benfica Lissabon, traut der ehemalige Nationalkeeper auch DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg den Einzug ins Halbfinale der Champions League am Dienstag (ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) bei Real Madrid zu.

Wolfsburg siegte in der Vorwoche überraschend mit 2:0 gegen die Königlichen. "Wenn sie weit über ihrem Niveau spielen, dann ist da alles möglich", sagte Kahn.

Er selbst kennt die hitzige Atmosphäre im legendären Estadio Santiago Bernabéu nur zu gut.

"Ich habe selbst viele, viele Male in Madrid gespielt. Da sind schon ganz andere Mannschaften unter die Räder gekommen. Da steht es ganz schnell mal 0:4 oder 0:5 - da muss man höllisch auf der Hut sein. Aber ich traue es Dieter Hecking (VfL-Trainer, d.Red.) zu, dass er das schafft", sagte Kahn.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel