vergrößernverkleinern
Toni Kroos gelingt in Mailand Historisches, gewinnt als erster Deutscher mit zwei Klubs die Königsklasse © imago

Toni Kroos gelingt, was noch keinem deutschem Spieler vor ihm gelungen ist. Der Weltmeister fährt mit Real Madrid seinen zweiten Titel in der Champions League ein.

Weltmeister Toni Kroos ist seit Samstag der erste deutsche Fußballprofi, der mit zwei verschiedenen Klubs die Champions League gewonnen hat.

Der 26-Jährige bezwang mit Real Madrid im Finale den Statrivalen Atlético mit 5:3 im Elfmeterschießen, nach 120 Minuten hatte es 1:1 (1:1, 1:0) gestanden. (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen)

Die Entscheidung verfolgte der Mittelfeldspieler jedoch von der Seitenlinie: Kroos war in der 72. Spielminute ausgewechselt worden.

Der 26-Jährige hatte 2013 mit Bayern München die Königsklasse gewonnen, im Endspiel gegen Borussia Dortmund jedoch verletzungsbedingt gefehlt.

Auch auf den Spuren von Völler und Co.

Kroos ist zudem der sechste deutsche Profi, der mit einem ausländischen Klub die Champions League gewonnen hat und der 18. überhaupt, der mit zwei Klubs in der Königsklasse feiern durfte.

Zuvor hatten Rudi Völler (Olympique Marseille/1993), Bodo Illgner (Real Madrid/1998), Dietmar Hamann (FC Liverpool/2005), Sami Khedira (Real Madrid/2014) und Torhüter Marc-André ter Stegen (FC Barcelona/2015) als "Gastarbeiter" den Titelgewinn bejubelt.

Den Europapokal der Landesmeister mit einem ausländischen Klub hatten zuvor Karl-Heinz Schnellinger (AC Mailand/1969) und Horst Blankenburg (Ajax Amsterdam/1971-1973) gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel