vergrößernverkleinern
Celtic v Lincoln Red Imps - UEFA Champions League Second Qualifying Round: Second Leg
Leigh Griffiths feiert sein Tor zum 1:1-Ausgleich © Getty Images

Dem schottischen Meister droht in Kasachstan lange eine Niederlage, ein spätes Tor erlöst Brendan Rodgers. Fenerbahce siegt dank eines Doppeltorschützen gegen Monaco.

Celtic Glasgow hat sich durch ein spätes Tor eine gute Ausgangsposition in der Champions-League-Qualifikation erspielt.

Der schottische Meister kam bei FC Astana aus Kasachstan zu einem 1:1, nachdem Leigh Griffiths in der 78. Minute den Ausgleich erzielt hatte. (Champions League: Alle Ergebnisse der Qualifikation)

Dem Team von Ex-Liverpool-Coach Brendan Rodgers reicht im Rückspiel kommende Woche nun schon ein 0:0, um das Ticket für die Playoffs zu lösen.

Fenerbahce Istanbul setzte sich im Topspiel der dritten Qualifikationsrunde gegen AS Monaco mit 2:1 (1:1) durch. Matchwinner war Stürmer Emmanuel Emenike, der doppelt traf. Für Frankreichs Vorjahres-Dritten Monaco traf Rückkehrer Falcao.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel