vergrößernverkleinern
Guillaume Hoarau
Torschütze Guillaume Hoarau musste beim Berner Schützenfest verletzt ausgewechselt werden © Getty Images

Die Young Boys feiern vor dem Playoff-Rückspiel in der Schweizer Liga ein Schützenfest. Trotz der gelungenen Generalprobe hat Bern einen Wermutstropfen zu beklagen.

Die Young Boys Bern haben vor dem Rückspiel in den Playoffs zur Champions League am Mittwoch (20.30 Uhr im LIVETICKER) eine torreiche Kampfansage Richtung Borussia Mönchengladbach geschickt.

Der Schweizer Vizemeister gewann am Samstag seine Generalprobe in der Schweizer Liga gegen den FC Lausanne-Sport eindrucksvoll mit 7:2 (3:1).

Allerdings mussten die Young Boys auch einen Wermutstropfen hinnehmen. Guillaume Hoarau, der die Hausherren bereits in der zweiten Minute in Führung brachte, musste schon in der 19. Minute mit einer Oberschenkelzerrung ausgewechselt werden.

Die weiteren Treffer für die Young Boys erzielten sechs unterschiedliche Schützen: Yoric Ravet (29.), Thorsten Schick (36.), Scott Sutter (48.), Jan Lecjaks (68.), Yuya Kubo (68.) und Michael Frey (90.) trafen für die Mannschaft von Adi Hütter.

Gladbach hat nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel am vergangenen Dienstag beste Chancen auf das Erreichen der Gruppenphase der Königsklasse.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel