vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-DORTMUND-REAL-MADRID
Cristiano Ronaldo (l.) brachte Real in Dortmund in Führung © Getty Images

Im Anschluss an den Wirbel um seine Auswechslung gibt Cristiano Ronaldo die Antwort auf dem Platz. Gegen Borussia Dortmund trifft der Real-Star besonders gerne.

BVB-Schreck Cristiano Ronaldo hat wieder zugeschlagen. Der Superstar brachte Real Madrid am 2. Spieltag der Champions League bei Borussia Dortmund (2:2) mit 1:0 in Führung.

Damit hat der Portugiese bereits zum vierten Mal gegen die Schwarz-Gelben zugeschlagen - so oft wie kein anderer Spieler in der Königsklasse.

Zudem traf Ronaldo in allen drei Auswärtsspielen der Königlichen im Signal Iduna Park je einmal.

Nach einer bislang enttäuschenden Saison scheint der Europameister zumindest international in Schwung zu kommen. In der Primera Division hat er nach sechs Spieltagen nur einen Treffer zu Buche stehen.

Am vergangenen Wochenende wurde Ronaldo beim 2:2 Reals bei UD Las Palmas 20 Minuten vor dem Ende nach einer dürftigen Leistung ausgewechselt.

Im Anschluss hatte er Trainer Zinedine Zidane keines Blickes gewürdigt, was für mächtig Wirbel gesorgt hatte. Nach seinem Treffer in Dortmund lief Ronaldo zur Bank und jubelte demonstrativ mit dem Franzosen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel