vergrößernverkleinern
FC Schalke 04 v Bayern Muenchen - Bundesliga
Joshua Kimmich darf nach seinem Tor auf Schalke gegen Rostov voraussichtlich von Beginn an ran © Getty Images

Joshua Kimmich soll gegen Rostov auf jeden Fall von Beginn an spielen, auch Douglas Costa darf hoffen. Für ein Trio kommt der Champions-League-Auftakt dagegen zu früh.

Carlo Ancelotti will vor dem Champions-League-Auftakt des FC Bayern am Dienstagabend (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen FK Rostov nicht die ganz große Rotationsmaschinerie anschmeißen.

"Ich mache keine große Rotation. Aber bei einigen Spielern weiß ich noch nicht, ob sie spielen", sagte der Bayern-Coach bei einer Pressekonferenz am Montagmittag.

Festlegen wollte sich der Italiener nur bei Joshua Kimmich, der beim 2:0 auf Schalke am Freitag als Joker zum Endstand getroffen hatte. "Ja", sagte Ancelotti grinsend auf die Frage, ob der 21-Jährige gegen Rostov in der Startelf stehen werde.

FC Bayern ohne Coman, Robben und Boateng

Auch Douglas Costa, der nach Verletzungspause am Freitag eine halbe Stunde lang zum Einsatz kam, sei eine Option für einen Einsatz von Beginn an - und könnte auch gemeinsam mit Franck Ribery im offensiven Mittelfeld auflaufen.

"Meiner Meinung nach können gute Spieler immer zusammenspielen. Ribery ist ein guter Spieler, Costa ist ein guter Spieler - also können sie auch zusammenspielen", erklärte Ancelotti.

Zu früh kommt die Partie gegen den Vorjahreszweiten der russischen Premier Liga noch für Kingsley Coman, Arjen Robben und Jerome Boateng.

Coman solle weiter für einen Einsatz am Samstag gegen Ingolstadt vorbereitet werden, sagte Ancelotti. Robben und Boateng bräuchten noch individuelles Training und seien frühestens für die nächste Woche ein Thema.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel