vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund v Real Madrid CF - UEFA Champions League
Pierre-Emerick Aubameyang drückt den Ball zum 1:1 gegen Real über die Linie © Getty Images

Der BVB-Angreifer erinnert sich nach seinem Ausgleichstor gegen Real Madrid an seinen verstorbenen Großvater. Zuvor hatte er bereits ein Versprechen abgegeben.

Pierre-Emerick Aubameyang hat sein Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 gegen Real Madrid (Endstand: 2:2) seinem verstorbenen Großvater gewidmet.

Dieses Zitat twitterte Borussia Dortmund nach dem Spiel.

Der Torjäger hatte kurz vor dem Pausenpfiff ein Eigentor von Raphael Varane "verhindert" und den Ball über die Linie gedrückt.

Aubameyang hatte bereits vor einigen Monaten gesagt, dass er seinem Großvater versprochen habe, eines Tages für die Madrilenen zu spielen.

Video

Der Opa des Gabuners lebte in Avila, nur 100 Kilometer von Madrid entfernt. Auf dem Sterbebett gab der Angreifer ihm dann das Versprechen, in der Zukunft für seinen Lieblingsklub zu stürmen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel