vergrößernverkleinern
Felix Götze durfte bereits in der Vorbereitung für die Profis des FC Bayern auflaufen © Getty Images

Im Champions-League-Kader des FC Bayern befinden sich einige Nachwuchs- und Reservespieler, darunter Felix Götze. Auch das Team von Borussia Dortmund überrascht.

Trainer Carlo Ancelotti hat mit seinen Nominierungen für den Champions-League-Kader des FC Bayern überrascht.

Der Italiener berief einige Nachwuchs- und Reservespieler in das Aufgebot der Münchener für die kommende Spielzeit in der Königsklasse, darunter Felix Götze. Der Bruder von Weltmeister und Ex-Bayer Mario steht auf der sogenannten B-Liste.

Dort dürfen die Übungsleiter der teilnehmenden Vereine eine unbegrenzte Anzahl an Spielern nominieren, die nach dem 1. Januar 1995 geboren sind. Sinn der Regelung: die Talente blockieren keine Plätze im A-Kader, der auf eine Maximalstärke von 25 begrenzt ist.

Auch Dortmund überrascht

Dorthin haben es unter anderem Abwehrroutinier Nicolas Feldhahn und Mittelfeldmann Erdal Öztürk aus der Zweitvertretung der Bayern sowie das 17-jährige Talent Timothy Tillman aus der U19 geschafft.

Auch beim 25-Mann-Team von Borussia Dortmund fehlen bekannte Spieler: Neven Subotic, Jo-Hoo Park und Neuzugang Mikel Merino wurden nicht gelistet.

Die Nichtberücksichtigungen von Subotic und Park waren im Vorfeld erwartet worden, der Verzicht auf Merino jedoch nicht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel