vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund - Training & Press Conference
Thomas Tuchel macht die Verletzungsmisere zu schaffen © Getty Images

Am Dienstag muss Borussia Dortmund bei Sporting Lissabon ran. Thomas Tuchel macht die Personalnot zu schaffen, Sebastian Rode ist fokussiert. Die BVB-PK zum Nachlesen.

Thomas Tuchel hat sich vor dem dritten Champions-League-Gruppenspiel gegen Sporting Lissabon besorgt zur Verletzungsmisere bei Borussia Dortmund geäußert.

"Das hat mit Augenreiben nichts mehr zu tun. Wir sind besorgt und vermissen jeden einzelnen Spieler. In der Summe ist es absolut ungewöhnlich, so etwas haben wir noch nie erlebt", sagte Tuchel auf der Abschluss-Pressekonferenz in Lissabon. Gleichzeitig gelte aber das Vertrauen "an alle, die spielen", gab der BVB-Coach zu verstehen.

Zwei davon sind wohl Sokratis und Lukasz Piszczek. "Die Chancen auf einen Einsatz sind deutlich gestiegen. Beide haben ohne Beschwerden trainiert. Wir haben die berechtigte Hoffnung, dass sie morgen spielen können", sagte Tuchel.

SPORT1 hat die gesamte PK mit Tuchel und Sebastian Rode zum Nachlesen.

+++ PK beendet +++

Die Dortmunder Pressekonferenz ist zu Ende. 

+++ Tuchel schwärmt von Portugals Liga +++

Was ist der Unterschied zwischen Sporting Lissabon und dem FC Porto, gegen den der BVB im Rahmen der UEFA Europa League antrat? "Es ist zu viel Zeit vergangen zwischen diesen Spielen", meint Tuchel. "Was beide vereint, ist der portugiesische Fußball. Er ist technisch anspruchsvoll und ausgereift, mit großartigen Trainern und Spielern."

+++ Grünes Licht für Defensiv-Duo +++

"Sokratis und Piszczek haben beschwerdefrei trainiert. Es gibt berechtigte Hoffnung, dass sie morgen spielen können."

+++ "Ausgeglichene Gruppe" +++

"Wer den Spielverlauf von Sporting in Madrid gesehen hat, weiß, dass der Gegner sehr stark. Sie haben unglücklich verloren. Es ist eine sehr ausgeglichene Gruppe. Wir wissen um die Bedeutung dieses direkten Vergleiches, aber wollen uns auf den Sport fokussieren. Es ist kein Platz für Rechenspiele. Fakt ist: Wir benötigen eine Top-Leistung gegen ein Top-Team."

+++ "Wir sind besorgt" +++

Die Verletzungsmisere macht Tuchel Sorgen: "Das hat mit Augenreiben nichts mehr zu tun. Es gibt nicht den einen Grund für die Verletzung, wir müssen jede Verletzung individuell betrachten. Wir sind besorgt und vermissen jeden einzelnen Spieler. Gleichzeitig gilt das Vertrauen an alle, die spielen."

+++ Tuchel lobt Gegner +++

"Ich kenne ihn vom Fernsehen. Jorge Jesus ist ein erfahrener, erfolgreicher Trainer. So ist auch die Mannschaft. Erfahren, erfolgreich, komplett. Sie können gut verteidigen, technisch stark und gleichzeitig robust. Auch im Sturm mit Bas Dost und daher müssen wir bei Standardsituationen aufpassen. Sie haben auch individuell sehr starke Flügelspieler, ich sehe sie als Mannschaft ohne große Schwäche. Wir haben großen Respekt", so Tuchel.

+++ Rode verabschiedet sich +++

Der Mittelfeldmann räumt das Podium. Gleich kommt Trainer Tuchel.

+++ "Die Massage-Bänke sind voll" +++

"Die Massage-Bänke sind alle voll, aber in Dortmund. Jetzt sind wir in Lissabon und denken nur an das Spiel. Die Verletzten sind kein Thema", versichert Rode.

+++ "Druck ist immer da" +++

"Druck ist immer vorhanden, gerade wenn man beim BVB spielt. Ich habe vor der Saison schon gesagt, dass wir enorme Qualität haben, aber es ist wichtig, sie konstant zu zeigen."

+++ Rode will Verletzungsmisere trotzen +++

"Es sollte nicht das Ziel sein, auf Unentschieden zu spielen. Wir haben eine schlagkräftige Truppe beisammen. Wir sollten auf uns und unsere Qualitäten vertrauen, nicht auf den Gegner."

+++ Rode warnt vor Lissabon +++

"Sie müssen auf ihren Kapitän verzichten, der ein sehr wichtiger Bestandteil ist. Sie zeigten in hervorragendes Spiel in Madrid, drängten Real an den Rande einer Niederlage. Auch in der Liga sind sie gut drauf und ein Meisterschaftskandidat. Von daher wird es keine einfache Aufgabe."

Video

+++ "Will mich reinkämpfen" +++

Rode über seine persönliche Situation: "Ich hab die komplette Vorbereitung mitgemacht, da auch ganz gut gestartet. Nach der Länderspielpause kam ein kleiner Bruch, auch das Leipzig-Spiel, und dann kam ich häufiger von der Bank. Ich will mich weiter in die Mannschaft reinkämpfen und für mehr Startelf-Einsätze empfehlen."

+++ Lob für Dost +++

"Wir kennen ihn aus der Bundesliga. Er ist sehr robust, wir müssen nah an ihm dran sein und verhindern, dass er an den Ball kommt - vor allem bei Flanken", sagt Rode über den früheren Wolfsburger Angreifer.

+++ Rode beginnt +++

Der Neuzugang steht zunächst Rede und Antwort.

+++ Rode begleitet Tuchel +++

Neben Trainer Thomas Tuchel stellt sich auch Mittelfeldspieler Sebastian Rode den Fragen der Journalisten. Die PK ist für 18 Uhr MESZ angesetzt.

+++ Drittes Spiel für den BVB +++

Für Borussia Dortmund steht die dritte Partie in der laufenden Champions-League-Saison an. Nach einem 6:0 bei Legia Warschau und einem 2:2 gegen Real Madrid wartet mit Sporting Lissabon die zweite schwierige Aufgabe - vor allem in Anbetracht der vielen Verletzten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel