vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-REALMADRID-LEGIA-FANS
Legias Anhänger haben sich in Madrid daneben benommen © Getty Images

Die Randale in Madrid haben für einige Anhänger Legia Warschaus ein Nachspiel. Die spanische Polizei nimmt mehrere Fans nach dem Spiel in Gewahrsam.

Nach den Krawallen im Rahmen des Champions-League-Spiels zwischen Legia Warschau und Real Madrid in der spanischen Hauptstadt sind 13 polnische Fans festgenommen worden. Vor der 1:5 (1:3)-Niederlage bei den Königlichen am Dienstagabend hatten sich Legia-Anhänger unter anderem mit der Polizei geprügelt

Nach den Auseinandersetzungen mussten insgesamt fünf Fans und zwei Polizisten wegen leichter Verletzungen behandelt werden. Drei Festgenommene sollen außerdem in einer Bar Kellnerinnen attackiert und ausgeraubt haben.

Die Partie war von der Polizei bereits im Vorfeld als Hochrisikospiel eingestuft worden. Für die 3500 erwarteten Warschauer Fans wurden 2000 Sicherheitskräfte abgestellt.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Fans des polnischen Meisters für negative Schlagzeilen sorgen. Das Rückspiel gegen Real am 2. November in Warschau wird bereits wegen der Ausschreitungen aus dem Auftaktspiel gegen Borussia Dortmund (0:6) vor leeren Rängen ausgetragen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel