Video

Thomas Tuchel kündigt vor dem Rückspiel in der Champions League gegen Legia Warschau Rotation an. Bei Marco Reus ist er optimistisch. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

Borussia Dortmund will in der Champions League den nächsten Schritt zum Gruppensieg machen.

Gewinnt der BVB am Dienstag gegen Legia Warschau (20.45 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) und verpasst zeitgleich Real Madrid einen Dreier gegen Sporting Lissabon, wäre den Dortmundern Platz eins nicht mehr zu nehmen.

Der Fantalk XXL: Die Live-Analyse zu Borussia Dortmund – Legia Warschau und alle Infos rund um die deutschen Champions-League-Teilnehmer – ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Trainer Thomas Tuchel und Abwehrspieler Matthias Ginter beantworten die Fragen vor dem Rückspiel. Die Pressekonferenz zum Nachlesen:

+++ Keine Fragen mehr +++

Das war es von der Pressekonferenz.

+++ "Auf der Suche nach Konstanz" +++

"Wir sind auf der Suche nach Konstanz. Es gilt, auf diesem Weg weiterzumachen. Wir wollen unbedingt den Heimsieg und werden sehen, was das für unsere Ausgangslage in Madrid bedeutet. Mir persönlich ist relativ egal, ob wir im Achtelfinale zuerst zuhause oder auswärts spielen."

+++ Tuchel über Gruppensieg +++

"Ich weiß natürlich, dass der Gruppensieger einen -zweiten bekommt. Aber wer möchte die Hand ins Feuer legen, dass das leichtere Los ist. Wenn wir Gruppensieger werden, würden einige vielleicht behaupten, dass wir das leichtere Los im Vergleich zu Real wären."

+++ Legia "komplett andere Mannschaft" +++

"Es hat sich vieles geändert, begonnen mit dem Trainer. Legia hat mehrere Personalwechsel in ihrer Mannschaft. Es erwarten uns andere Räume als im Hinspiel. In der Liga sind sie von Platz 10 auf Platz 3 geklettert. Ich erwarte eine komplett andere Mannschaft. Ich erwarte von uns, dass wir das Spiel als absolutes Topspiel annehmen und uns komplett frei machen vom Hinspiel. Es lief alles wie geschnitten Brot, aber jetzt ist es auch eine Kunst, sich neu darauf einzulassen und dieser Aufgabe werden wir uns stellen."

+++ "Erwarte das Maximum" +++

"Die kurze Pause ist vielleicht ganz gut, so kommt keiner dazu, sich zu sehr auf die Schultern zu klopfen. Wir werden die Chance nutzen, zu rotieren, um frische Kräfte zu bringen. Ich erwarte von denen, die morgen auf so einer Bühne spielen, das Maximum. Das wird nötig sein, um das Spiel zu gewinnen."

+++ Tuchel bedauert Bürki-Verletzung +++

"Diese Nachricht hat uns sehr traurig gemacht. Gleichzeitig gilt eine riesige Wertschätzung für Roman Weidenfeller. Wir haben großes Vertrauen in ihn. Für unsere Abwehrspieler ist es eine Umstellung."

+++ Tuchel über Personal +++

"Schmelzer ist erkältet. Eric Durm hat Probleme an der selben Stelle wie vor einem Jahr. Für Raphael Guerreiro reicht es noch nicht."

+++ Tuchel über Reus +++

Tuchel hofft auch, dass Reus spielt: "Stand jetzt ist er im Kader. Aber in unserer Personalsituation ist es angebracht, den Zusatz 'Stand jetzt' hinzuzufügen. Marco hat heute trainiert, ich erwarte ihn morgen um 11 Uhr zum Abschlusstraining."

+++ Tuchel macht weiter +++

Keine Fragen mehr an Matthias Ginter, es folgt BVB-Coach Tuchel.

+++ Ginter analysiert Bayern-Spiel +++

"Wir haben es gegen Bayern sehr gut umgesetzt. 95 Minuten gekämpft, gebissen und auch mal den Ball auf die Tribüne gehauen. Das gehört dazu und das mochten die Bayern nicht so sehr."

+++ Sieg gegen Bayern "große Erleichterung" +++

"Es war eine große Erleichterung, die Bayern geschlagen zu haben. Aber spätestens am Tag danach war das erledigt und jetzt konzentrieren wir uns auf das nächste Spiel."

+++ Ginter über Bürki-Verletzung +++

Ginter über die Bürki-Verletzung: "Ich habe nichts davon gemerkt. Der einzige Unterschied ist, dass Roman Weidenfeller Linksfuß ist. Ansonsten muss man sich nicht groß umstellen."

+++ "Wollen Gruppensieger werden" +++

"Die Bundesliga hat immer einen höheren Stellenwert. Wir haben ein großes Ziel: Wir wollen Gruppensieger werden. Es wird nicht einfach werden, gerade auch in Madrid zu bestehen.

+++ Ginter: "Ganz neues Spiel" +++

Matthias Ginter beginnt: "Das Spiel morgen hat nicht viel mit dem Hinspiel zu tun. Man hat gegen Madrid gesehen, dass sie anders aufgetreten sind. Sie haben einen Punkt geholt. Wir können uns nicht aufs Hinspiel stützen. Das gibt ein ganz neues Spiel."

+++ Reus beim Abschlusstraining dabei +++

Gute Nachrichten für den BVB: Marco Reus steht vor seinem Comeback. Der Mittelfeldstar nahm am Montag am Abschlusstraining teil.

+++ Gleich geht es los +++

Noch ist das Podium leer. In wenigen Augenblicken werden Ginter und Tuchel erwartet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel