Video

Der Franzose kann auch am Montag nicht mit der Mannschaft trainieren und muss einen Einsatz in der Champions League wohl abschreiben. Boateng macht Fortschritte.

Superstar Franck Ribery wird Bayern München am Mittwoch (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Arsenal mit ziemlicher Sicherheit nicht zur Verfügung stehen. Der 33 Jahre alte Franzose konnte nach seiner Muskelverletzung auch am Montag nur eine Laufeinheit absolvieren.

Trainer Carlo Ancelotti hatte am Freitag noch die leise Hoffnung geäußert, Ribery eventuell einsetzen zu können. "Er beginnt mit Individualtraining. Wir probieren alles, dass er gegen Arsenal spielen kann, aber es ist schwierig. Wir werden kein Risiko eingehen", sagte der Italiener.

Spätestens beim Rückspiel am 7. März in London soll Ribery aber wieder einsatzfähig sein. Bis dahin rechnet Ancelotti auch mit Weltmeister Jerome Boateng.

Der Innenverteidiger hat am Montag nach seiner Brustmuskel-Operation erstmals in diesem Jahr wieder Teile des Mannschaftstrainings absolviert. "Es ist ein großer Schritt hin zu meinem Comeback", twitterte Boateng anschließend.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel