Video

Am Dienstag eröffnet Dortmund bei Benfica Lissabon die K.o.-Phase der Champions League. Tuchel und Schmelzer beantworten auf der PK die letzten Fragen.

Vor dem Achtelfinal-Hinspiel von Borussia Dortmund in der Champions League bei Benfica Lissabon (Dienstag, 20.45 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) haben sich Trainer Thomas Tuchel und Kapitän Marcel Schmelzer den Fragen der Journalisten gestellt.

Beide äußern sich zur Strafe gegen den BVB nach den vergangenen Vorfällen rund um Partien der Schwarz-Gelben und schätzen den kommenden Gegner ein.

Video

Die abschließende Pressekonferenz des BVB im zum Nachlesen im TICKER.

+++ Pressekonferenz beendet +++

Mit der Thematisierung der Abstinenz von Götze ist die PK beendet.

+++ Darum fehlt Götze +++

Tuchel schildert, dass es für Mario Götze auf Grund der anhaltenden körperlichen Probleme (Adduktoren) nicht ausreicht, um in Lissabon aufzulaufen. Götze habe lediglich ein leichteres Mannschaftstraining mit bestreiten können.

+++ Tuchels Reaktion zur Strafe gegen den BVB +++

"Ich finde, es ist ein drastisches Urteil, das wir vollumfänglich verstehen und akzeptieren. Dennoch steckt darin viel Moral. Es ist ein großer moralischer Zeigefinger. Ich bin kein Freund der großen Moralisierung. Die Gelbe Wand ist ein Monument des Weltfußballs. Da ist eine Kollektivstrafe ausgesprochen worden, die gegen viele gerichtet ist, die sich auch von Gewalt distanzieren würden."

+++ Tuchel zu seinen Äußerungen nach Darmstadt +++

Er habe sich gewundert über die vielen Interpretationen seiner Worte. "Ich habe nie gesagt, dass unsere Ziele zu hoch gesetzt sind. Niemand hat mehr Ehrgeiz als ich. Ich finde es schade, dass man immer in Erklärungsnot kommt." Tuchel möchte vielmehr gerade mit einer ehrlichen Analyse dafür sorgen, dass der BVB das Minimalziel Platz 3 in der Liga erreicht.

+++ Viele Tore das Ziel +++

Tuchel: "Es ist immer unser Ziel, viele Tore zu erzielen. Dortmund und die Mannschaft stehen auch dafür. Es liegt im Charakter des Klubs, offensiv zu spielen."

+++ Bayern hatte Probleme +++

"Bayern hat die Bundesliga dominiert und wurde hier vor große Probleme gestellt. Es macht aber wenig Sinn, die Lösungen von Bayern kopieren zu wollen", sagt Tuchel über das vergangene K.o.-Duell des FCB in der Champions League mit Benfica.

+++ Vergleich sinnlos +++

Tuchel: "Wir sollten Benfica nicht mit Porto und Sporting vergleichen. Morgen erwartet uns der stärkste Gegner. Wir sind gerne in Portugal, wir erwarten alles auf dem höchstem Level. Wir trauen uns aber zu, Antworten zu finden."

+++ Benfica erwartet "stärkstes Dortmund" +++

Tuchel: "Wir brauchen eine komplette Leistung und müssen mit Leidenschaft und viel Herz verteidigen. Wir brauchen saubere Pässe und eine gute Struktur. Wir werden sehr wenig Zeit haben, Benfica lässt wenig Räume. Benfica muss morgen aber mit dem stärksten Dortmund zurechtkommen."

+++ Mannschaft sucht Vertrauen +++

Tuchel: "Dass das letzte Ergebnis negativ war, sehe ich nicht sehr positiv. In den Spielen davor war unsere Leistung aber sehr gut. Es gilt, neues Vertrauen in uns zu finden. Ich sehe keinen Favoriten im Duell mit Benfica Lissabon."

+++ "Große Aufgabe für uns" +++

Tuchel legt los: "Es wird eine große Aufgabe für uns, morgen in einem beeindruckenden Stadion gegen einen stolzen Gegner zu spielen. Ich freue mich darauf. Benfica ist eine offensiv ausgerichtete Mannschaft, die sehr schnell und gut angreifen kann. Sie ist aber gleichzeitig sehr kompakt. Wir erwarten eine sehr kompletten Gegner."

+++ Tuchel löst Schmelzer ab +++

Die Fragen an den Defensivspieler sind beantwortet, als Nächster betritt Trainer Tuchel das Podium.

+++ Ist der BVB Favorit? +++

Schmelzer: "Wer im Achtelfinale Favorit ist, kann man nicht so genau sagen. Aber unser Anspruch ist es, die nächste Runde zu erreichen."

+++ Zur Strafe gegen den BVB +++

Die Südtribüne bleibt gegen Wolfsburg gesperrt, Schmelzer dazu: "Ich finde es in erster Linie schade für Kuba, der als Wolfsburger zurück nach Dortmund kommt und eine bessere Verabschiedung verdient gehabt hätte. Da tut es mir für ihn fast am meisten Leid. Natürlich müssen wir das Strafmaß akzeptieren, da da einfach Dinge passiert sind, die so nicht in Ordnung sind."

+++ Zum schwachen Darmstadt-Spiel +++

Schmelzer: "Wir haben das Spiel analysiert, aber das wird intern bleiben. Wir haben die Ursachen gefunden und besprochen. Solche Spiele dürfen uns nicht passieren. Ohne Punkt da heimzufahren, ist ärgerlich."

+++ Stärken und Schwächen Benficas? +++

Schmelzer: "Ich kann so noch nicht viel über den Gegner sagen, da wir uns erst ab heute Abend mit Benfica befassen werden."

+++ Schmelzer legt los +++

Regelmäßige Duelle des BVB mit Teams aus Portugal: "Ich denke, dass es der schwierigste Gegner aus Portugal ist, da sie es ins Achtelfinale der Champions League geschafft haben. Wir werden uns heute Abend und morgen noch darauf vorbereiten und versuchen, ein gutes Ergebnis zu erzielen."

+++ Willkommen zum Liveticker +++

Die Pressekonferenz im Lissaboner Stadion ist für 18.30 Uhr angesetzt. Dann wird Tuchel die wichtigsten Fragen zu Benfica sowie den aktuellen den BVB betreffenden Themen beantworten. Unterstützt wird er von Schmelzer.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel