vergrößernverkleinern
Lob für Julian Draxler, vernichtende Kritik für den FC Barcelona - die Pressestimmen © SPORT1-Grafik: Eugen Zimmermann/ Getty Images/ Marca

Nach der 0:4-Pleite des FC Barcelona in Paris spart die spanische Presse nicht mit vernichtenden Kritiken für die Katalanen. Frankreichs Zeitungen feiern PSG und Draxler.

Der FC Barcelona steht nach der 0:4-Niederlage bei Paris Saint Germain vor dem Aus in der Champions League.

Während die Startruppe um Lionel Messi von der heimischen Presse heftigen Gegenwind bekommt, schwärmen Frankreichs Zeitungen in den höchsten Tönen von PSG. Julian Draxler erhält reihenweise Sonderlob.

Marca: "Emery zerstört Barca. Katastrophe. PSG überrollte Barca mit einem historischen Schützenfest. Es war der bitterste Valentinstag für die 'Cules'. Di Maria, Draxler und Cavani spielten mit den Gefühlen der Mannschaft von Luis Enrique. Messi zeigte seine schlechteste Saisonleistung. Sergi Roberto war nur eine Karikatur eines Außenverteidigers, Draxler machte mit ihm was er wollte."

AS: "Barca in Paris im Kriechgang. Ein Gemetzel am Valentinstag. Totalschaden. Ein brutales PSG demütigt Barca mit Toren von Di Maria, Draxler und Cavani und einer taktischen Meisterleistung von Emery. Diese Leistung der Katalanen wird als eine der schlechtesten überhaupt in Erinnerung bleiben. Barca ist nicht nur so gut wie raus aus Europa - Barca ist so gut wie raus aus Barca."

Mundo Deportivo: "PSG verwundete Barca tödlich. Die Mannschaft war nicht wiederzuerkennnen und musste die schmerzhafteste Niederlage der Ära Luis Enrique hinnehmen. Ter Stegen wurde bombardiert, das Mittelfeld um Busquets und Iniesta brach schon in der Anfangsphase ein, während Messi, Suarez und Neymar unsichtbar waren. Draxler spielte wie ein Wirbelwind. Ein solches Barca sah man zuletzt 2013 gegen Bayern. Jetzt muss mehr als ein Wunder her."

Video

Sport: "Das ist nicht Barca. Die Mannschaft von Luis Enrique erhält eine historische Demütigung in Paris. Ein trainerloses Barca erlitt im Prinzenpark Schiffbruch. Enrique täuschte sich mit seinem Matchplan. Besser gesagt: Er hatte keinen und schickte eine Karikatur einer Mannschaft aufs Feld. Draxler veranstaltete ein Konzert, wie er es selbst vor dem Anpfiff wohl niemals für möglich gehalten hätte. Der Winter-Neuzugang führte PSG mit einem brillanten Auftritt zum Sieg."

El Pais: "Ein beschämendes und katastrophales Barca. Luis Enriques Mannschaft wurde entstellt. Emerys Mannschaft wurde auf brillante Weise von Di Maria, Cavani und Draxler angetrieben. Die beste Version von PSG zeigte sich mit der Verpflichtung von Draxler. Noch nie gab es unter Luis Enrique eine so beschämende und erniedrigende Niederlage. Der Zusammenbruch der Granatblauen war klar und deutlich, sowohl im individuellen als auch im kollektiven Sinne. Ter Stegen hatte kaum Zeit zum Atemholen."

L'Equipe: "Ein unglaubliches PSG hat mit einer prachtvollen Leistung im Achtelfinale der Champions League den FC Barcelona zerschmettert. Di Maria schnürte einen Doppelpack bei seiner Rückkehr, auch Draxler und Cavani trafen."

France Football: "Ein mächtiges PSG deklassiert Barca. Das Tor zum Viertelfinale ist weit geöffnet. "

Le Figaro: "Ein beeindruckendes PSG zerschmettert Barcelona. Der Hauptstadtklub hat beim 4:0 gegen die Katalanen eines seiner besten Spiele seiner Europapokal-Geschichte gezeigt. Das Viertelfinale der Champions League ist nicht mehr weit entfernt."

Le Parisien: "Wie in einem Traum. Die Pariser haben in fulminanter Verfassung beim 4:0 gegen Barca das perfekte Spiel bestritten. Sie sind beinahe für das Viertelfinale qualifiziert."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel