Video

Real Madrids Mittelfeldspieler Casemiro muss ungewollt in München übernachten. Während sein Team gen Spanien abhebt, sitzt der Brasilianer in Bayerns Hauptstadt fest.

Der brasilianische Mittelfeldspieler Casemiro von Real Madrid ist nach dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Bayern nicht mit seinem Team zurück nach Spanien geflogen. 

Casemiro verpassten den Flug, weil er nach dem 2:1-Sieg der Madrilenen noch zur Doping-Probe geschickt wurde. Dies berichtete besoccer. Weil die Prozedur aus unbekannten Gründen länger als üblich dauerte, konnte Casemiro nicht mit dem Team abreisen.

Da der Flughafen in München nicht 24 Stunden am Tag in Betrieb ist, mussten die Königlichen ohne ihren Mittelfeld-Stabilisator abheben. 

Casemiro soll mit dem ersten möglichen Flieger nachkommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel