vergrößernverkleinern
Robert Lewandowski (M.) saß gegen Real Madrid auf der Tribüne
Robert Lewandowski (M.) saß gegen Real Madrid auf der Tribüne © Getty Images

Mit Robert Lewandowski kann Bayern München am Dienstag in Madrid die Hinspielpleite umbiegen. Nach SPORT1-Informationen wird der Torjäger bis dahin fit.

Bayern München kann für das Viertelfinal-Rückspiel bei Real Madrid am kommenden Dienstag (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) höchstwahrscheinlich wieder auf Torjäger Robert Lewandowski zurückgreifen.

Der bei der Hinspielpleite am Mittwochabend wegen einer Schulterverletzung fehlende Pole wird nach Informationen von SPORT1 jetzt zwei Tage individuell trainieren. Angepeilt ist eine Rückkehr ins Mannschaftstraining am Sonntag. Dann sollte es für das Rückspiel reichen.

"Er ist so gut wie unser einziger Stürmer, Thomas Müller ist ja mehr so hängende Spitze", erklärte Bayern-Kapitän Philipp Lahm nach der 1:2-Pleite im Hinspiel bei SPORT1, "deswegen war der Ausfall bisher auch bitter." 

Für das Auswärtsspiel in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen ist Lewandowski wegen seiner fünften Gelben Karte ohnehin gesperrt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel