Video

Mit seinem Doppelpack bei Real Madrids Sieg in München schreibt Ronaldo Fußballgeschichte. Als erster Fußballer gelingen ihm 100 Tore im Europapokal.

Cristiano Ronaldo hat als erster Fußballer 100 Tore im Europapokal erzielt. Der Portugiese von Real Madrids traf beim 2:1 (0:1) im Champions-League-Hinspiel gegen Bayern München doppelt und steht nun bei 97 Treffern in der Königsklasse, zwei im UEFA-Supercup und einem in der Champions-League-Qualifikation.

© iM Football

82 Treffer hat Ronaldo in nur 84 Champions-League-Spielen für Real erzielt. Vor seinem Wechsel zu den Königlichen im Jahr 2009 traf er zudem 15-mal in der Champions League sowie einmal in der Qualifikation für Manchester United.

Zwei weitere Tore erzielte er in seinem einzigen Supercup, als Madrid 2014 mit 2:0 gegen den FC Sevilla gewann.

Der auf der Blumeninsel Madeira in Portugal geborene 32-Jährige hat sich bereits fünfmal die Torjägerkrone in der Königsklasse gesichert (2007/08, 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16) und hält neben Dauerrivale Lionel Messi vom FC Barcelona den Rekord. Der Argentinier steht bei 97 Europapokal-Toren, davon 94 in der Champions League.

Ronaldo ist zudem der einzige Spieler des Wettbewerbs, dem bereits zweimal 16 oder mehr Treffer geglückt sind. Die 17 erzielten Treffer aus der Spielzeit 2013/14 bleiben Bestmarke des Wettbewerbs.

Die Fußballer mit den meisten Europapokaltoren:

1. Cristiano Ronaldo (Manchester United/Real Madrid) 100 Tore
2. Lionel Messi (FC Barcelona) 97
3. Raúl (Real Madrid/Schalke 04) 76
4. Filippo Inzaghi (AC Parma/Juventus Turin/AC Mailand) 70
5. Gerd Müller (Bayern München) 69

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel