vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-ATLETICO-REALMADRID
Antoine Griezmann rutschte bei der Ausführung des Elfmeters weg © Getty Images

Saul und Antoine Griezmann bringt Atletico Madrid im Champions-League-Halbfinale früh mit 2:0 in Führung. Der Elfmeter des Franzosen ist aber regelwidrig.

Im Halbfinal-Rückspiel zwischen Atletico und Real Madrid hatten die Gastgeber bereits nach 16 Minuten zwei Treffer des 0:3 aus dem Hinspiel aufgeholt.

Zunächst brachte Saul Atletico in Führung, Antoine Griezmann legte per Foulelfmeter nach.

Allerdings hätte der Treffer des französischen Nationalstürmers nicht zählen dürfen. Griezmann rutsche bei der Ausführung leicht weg und schoss sich den Ball mit dem linken Fuß an den rechten Spann - anschließend fand der Ball mit einer krummen Kurve den Weg über Keylor Navas ins Tor.

Die Regel besagt, dass bei der Ausführung nur eine Ballberührung erlaubt ist, andernfalls darf der Treffer nicht zählen. Somit hatte Atletico Glück, dass Schiedsrichter Cüneyt Çakır den Regelbruch übersah.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel