vergrößernverkleinern
Mario Balotelli enttäuschte gegen den SSC Neapel
Mario Balotelli enttäuschte gegen den SSC Neapel © Getty Images

Nach dem Aus in der Qualifikation zur Champions League kritisiert der Trainer von OGC Nizza seinen Starstürmer deutlich. Balotelli droht mehr denn je die Bank.

Nach dem Aus mit OGC Nizza hat Trainer Lucien Favre seinen Starstürmer Mario Balotelli scharf kritisiert.

Nizza verlor nach dem 0:2 im Hinspiel auch das Playoff-Rückspiel mit 0:2 gegen den SSC Neapel.

Balotelli stand gegen seine italienischen Landsleute in der Startelf, konnte jedoch nicht überzeugen und wurde nach 79 Minuten ausgewechselt.

Trainer Lucien Favre fand hinterher deutliche Worte: "Es war eine schlechte Leistung und er hätte schon viel früher ausgewechselt werden müssen. Er war heute Abend nicht gut genug", schimpfte der frühere Gladbacher Coach.

Der 27-Jährige war lediglich durch die Gelb-Rot-Sperre von Alassane Plea in die Anfangsformation gerutscht, seinen Stammplatz hat der Skandalprofi mittlerweile verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel