vergrößernverkleinern
Celtic v Paris Saint Germain - UEFA Champions League
Der neue PSG-Traumsturm mit Edinson Cavani, Kylian Mbappe und Neymar (v.l.) zauberte gegen Celtic © Getty Images

Nach den Gala-Auftritten des FC Barcelona und von Paris Saint-Germain verneigen sich die internationalen Medien vor Messi und dem neuen PSG-Traumsturm. Die Pressesimmen.

Celtic Glasgow - Paris Saint-Germain 0:5

FRANKREICH

L'Equipe: "Sie sind teuer, aber effizient. Furchtbar effizient. Mbappe, Cavani und Neymar, die Fantastischen Drei, deren Gesamtpreis 466 Milionen Euro beträgt, löschten die Hoffnungen von Celtic aus. Es ist eine kleine Übertreibung, aber sie waren noch besser als bei ihrem 5:1-Sieg gegen Metz am Wochenende. Als nächstes steht Bayern auf dem Speiseplan. Das wird der Moment der Wahrheit sein, ob sich die Zeiten im europäischen Fußball bereits geändert haben."

Le Parisien: "Seit dem abgelaufenen Transfersommer blickt Europa mit großen Augen auf die XXL-Transfers von PSG. An diesem Mittwochmorgen mischt sich ein neues Gefühl der Angst darunter. Im ruhig gewordenen Celtic Park sendete das Trio Mbappe, Cavani und Neymar eine donnernde Nachricht."

Le Monde: "Für PSG war es nötig, eine starke Botschaft nach Europa zu schicken. Sechs Monate nach dem 1:6-Debakel in Barcelona hat die Qatar-Sports-Investments-Version von Paris Saint-Germain ihre Champions-League-Ansprüche meisterlich angestoßen."

France Football: "Trotz des 5:1-Sieges in Metz hatte man am vergangenen Freitag den Eindruck, dass der neue Traumsturm von PSG noch etwas hakte. Unai Emery löste beim 5:0 in Glasgow die Fesseln, indem er zum klassischen 4-3-3 zurückkehrte."

SPANIEN

AS: "Neymars PSG überrollt Celtic bei seinem europäischen Debüt. Die hohen Investitionen des Scheichs beginnen ihre Früchte zu tragen.“

Marca: "Paris holte im Paradies "MCN", seine drei Dämonen hervor. Mbappe, Cavani und Neymar feuerten ihr erstes Schützenfest in Europa ab."

La Vanguardia: "Neymars PSG sorgt schon für Wunder.“

Sport: "PSG zermalmt Celtic mit seinem spektakulären Trio."

FC Barcelona - Juventus Turin 3:0

SPANIEN

Sport: "Mamma mia! Barca zerstört Juve mit einem imperialen Messi. Der Argentinier machte mit seinen zwei Toren den Unterschied. Es war ein dominanter Auftritt der Blaugrana gegen den Vizechampion. Ter Stegen zeigte einige gute Paraden."

Mundo Deportivo: "Messi fegt über Juve hinweg. Eine weitere geniale Show, die bestätigt, dass es auf dieser Welt keinen Besseren gibt und jemals gegeben hat."

Marca: "Leo lässt offene Rechnungen selten unbeglichen. Nach dem Aus gegen Juve im Viertelfinale ging in seinem Kopf nichts anderes vor. Er bestrafte die Italiener mit seinem linken Hammer. Es gibt keinen Fußballer, der auf dem Platz so dominiert und regiert wie er."

La Vanguardia: "Messi verspeist die Alte Dame."

BRASILIEN:

Globoesporte: "Messi erlebte wieder einmal einen Tag als Außerirdischer."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel