vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v RB Leipzig - Bundesliga
RB Leipzig will dem Achtelfinale einen bedeutenden Schritt näher kommen © Getty Images

RB Leipzig ist bereit für den nächsten Schritt auf dem Weg zum Topteam. Gegen Porto soll in der Champions League ohne Timo Werner ein wichtiger Sieg eingefahren werden.

Die Bundesliga ist nicht mehr genug.

RB Leipzig will auch in der Champions League gleich in seiner ersten Saison für Furore sorgen. Der erster Schritt: Das Erreichen des Achtelfinals. Mit einem Sieg gegen den FC Porto im vierten Gruppenspiel (20.45 Uhr im LIVETICKER) könnten die Roten Bullen dem Etappenziel ein großes Stück näher kommen.

(SPORT1-Tippspiel: Jetzt die Champions League tippen und eine von zehn Playstation 4 Pro gewinnen)

"Die nächste Stufe wäre, dass wir international überwintern", sagte Geschäftsführer Oliver Mintzlaff im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1. Leipzig ist hinter Spitzenreiter Besiktas Istanbul Zweiter in der Gruppe G. Porto ist mit einem Punkt Rückstand Dritter (Die Tabelle).

Keita und Kampl wieder mit von der Partie

Am Mittwoch rotiert Mittelfeldregisseur Kevin Kampl, in München 90 Minuten auf der Bank, wieder in die Mannschaft. Auch auf einen Einsatz des zuletzt angeschlagenen Naby Keita (Schienbein-Prellung) kann Hasenhüttl vertrauen: "Es geht ihm besser. Ich hoffe, dass es bis Mittwoch geht." Die letzten Bedenken haben sich also nicht bestätigt.

Im Abschlusstraining war Keita mit von der Partie, nur Defensivspieler Stefan Ilsanker (Zehenanbruch) fehlte weiterhin.

Überraschende Aufstellung gegen Porto

In Portugal vertraut RB-Coach Hasenhüttl auf diese Elf:

Gulasci - Halstenberg, Orban, Upamecano, Bernardo - Kampl, Keita - Bruma, Forsberg - Augustin, Sabitzer.

Von der Bayern-Startelf müssen Timo Werner, Yussuf Poulsen, Digeo Demme und Lukas Klostermann auf der Bank Platz nehmen.

Platzverweise verboten

Damit es in Porto mit dem ersehnten Sieg klappt, braucht es auch die nötige Disziplin. Platzverweise wie im Pokal (Keita) und in der Liga (Willi Orban) sind verboten.

Am Samstag war nach der Roten Karte gegen Kapitän Orban Star-Stürmer Timo Werner nach 22 Minuten aus taktischen Gründen ausgewechselt worden, seine Offensivstärke fehlte an allen Enden. 

Ohne Werner spielt RB auf Sieg

"Timo machte im Training wieder einen sehr guten Eindruck und kann am Mittwoch zeigen, was er drauf hat", sagte Hasenhüttl. Porto wird gewarnt sein. 

So können Sie die Partie live verfolgen:

TV: Sky und ZDF

Stream: Sky

Liveticker: SPORT1

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel