Video

Cristiano Ronaldo ist mit der Situation bei Real Madrid unzufrieden. Der Weltfußballer schlägt nach der Pleite gegen Tottenham Alarm und vermisst James.

Spätestens seit der 1:3-Pleite in der Champions League gegen Tottenham Hotspur steckt Real Madrid in der Krise.

In der heimischen Liga hecheln die Königlichen dem FC Barcelona hinterher, in der Champions League ist Gruppenplatz eins in Gefahr. Eine Situation, die langsam aber sicher auch für Unmut in der Mannschaft sorgt.

Superstar Cristiano Ronaldo hat nach der Niederlage gegen Tottenham zu einem Rundumschlag ausgeholt und die Transferpolitik der Bosse kritisiert. 

Ronaldo: Mit James waren wir stärker

"All die Spieler, die uns diesen Sommer verlassen haben, haben uns stärker gemacht", sagte der Portugiese beIN Sports. "Spieler wie Pepe, James (Rodriguez), (Alvaro) Morata – sie haben uns stärker gemacht."

Mit besagtem Trio gewann Real zweimal hintereinander die Champions League. Inzwischen ist der personelle Umbruch eingeleitet worden. Der Erfolg, der ist bislang aber noch ausgeblieben. 

"Die jungen Spieler sind unsere Zukunft, aber sie sind eben noch sehr jung, und manchmal ist Erfahrung eminent wichtig", merkte Ronaldo kritisch an. 

Ronaldo lässt Zukunft offen

Die Niederlagenserie drückt dem Torjäger aufs Gemüt. "Wir fühlen uns mies, weil wir verloren haben und es eigentlich gewohnt sind zu gewinnen", sagte er.

Ob Ronaldo seinen bis 2021 laufenden Vertrag erfüllen wird, ließ er auf Nachfrage offen: "Das weiß ich nicht. Ich habe noch vier Jahre Vertrag. Ich will nicht verlängern. Es geht mir gut."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel